Heide: Rechte von Minderheiten in ganz Europa absichern

SPÖ-EU-Abgeordneter unterstützt Initiative für besseren Schutz von Volksgruppen

Wien (OTS/SK) - Anlässlich einer Anhörung der Bürgerinitiative Minority Safepack Initiative hat sich SPÖ-Europaabgeordneter Hannes Heide stark für die Förderung von kultureller und sprachlicher Vielfalt sowie dem Schutz von nationalen Minderheitenrechten ausgesprochen. "In der EU leben etwa 50 Millionen Menschen, die einer nationalen oder sprachlichen Minderheit angehören. Die unterschiedlichen Volksgruppen machen unserer Europa der Vielfalt aus. Um diese Gruppen zu unterstützen, reichen Lippenbekenntnisse aber nicht aus, es braucht konkrete Taten und neue Maßnahmen. Auch in Österreich haben wir anlässlich des 100. Jahrestages der Kärntner Volksabstimmung wieder unsere eigene Geschichte reflektiert. Zu lange haben verfassungsmäßig garantierte Rechte nur auf dem Papier bestanden." ****

Das EU-Programm Creative Europe soll helfen, die sprachliche Vielfalt zu fördern. "Es geht um gesellschaftliche Teilhabe von muttersprachlichen Medien bis zum Unterricht. Leider ist dieses Programm im neuen EU-Budget völlig unzureichend dotiert, um einheitliche Rahmenbedingungen in der EU für Minderheiten zu erreichen. Alleine die Betriebskosten der Pariser Oper sind gleich hoch wie die Gesamtausgaben der Union für Creative Europe. Es braucht ein politisches Bekenntnis auf EU-Ebene, die Rechte von Minderheiten in ganz Europa abzusichern", bekräftigt Hannes Heide. (Schluss) sc/ks

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Steinwendtner, Pressesprecherin der SPÖ-Europaabgeordneten, Tel. +32 485 26 95 32, katharina.steinwendtner@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0012