Regionalmedien Austria (RMA): Live-Diskussion mit VP-Frauenministerin Susanne Raab

Wahlfreiheit – Fakt oder Fake?

Wien (OTS) - Nicht zuletzt aufgrund der Herausforderungen, die sich aus den Einschränkungen zur Bewältigung der Corona-Krise ergeben haben, wird die Notwendigkeit für mehr Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern offensichtlich. Die Regionalmedien Austria (RMA) veranstalten im Rahmen ihrer Videoserie "Runde der Regionen" eine Live-Diskussion zum Thema "Wahlfreiheit – Fakt oder Fake?", bei der konkrete Forderungen an die Politik formuliert werden sollen.

Hochkarätige Diskussion

Bei der Diskussion am 15. Oktober 2020, die ab 18 Uhr live auf meinbezirk.at übertragen wird, wird neben Frauenministerin Susanne Raab (ÖVP) auch Sabine Herlitschka (Vizepräsidentin Industriellenvereinigung, Vorstandsvorsitzende Infineon Technologies Austria AG), Katharina Mader (Institut für Heterodoxe Ökonomie an der WU), Gerlinde Layr-Gizycki (Unternehmerin, Vorstandsvorsitzende Zukunft.Frauen Alumnae Club) teilnehmen. Moderation: Sophie Karmasin (Markt- und Meinungsforscherin, Institut Research&Identity), Maria Jelenko-Benedikt (Chefredakteurin Regionalmedien Austria). Fragen von Leserinnen werden ebenfalls erörtert.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Maria Jelenko-Benedikt
RMA-Chefredakteurin
Regionalmedien Austria AG
Weyringergasse 35, 1040 Wien
M +43/664/80 666 8600
maria.jelenko-benedikt@regionalmedien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REG0002