Koza: „Budget verbindet Krisenüberwindung mit Zukunftsorientierung und sozialer Absicherung“

Grüne: Mit Bildung, Qualifikation und Grünen Konjunkturmaßnahmen aus Arbeitsmarktkrise investieren

Wien (OTS) - „Die Gesundheitskrise für Ausbildung und Qualifikation nutzen, um nach der Krise einen besseren Job in einer besseren Branche zu finden – dafür gibt die Republik zusätzliche 700 Millionen Euro aus, davon über 350 Millionen im Jahr 2021“, freut sich Markus Koza, Sozialsprecher der Grünen. „Diese Investition in Bildung und Zukunft wird zumindest 100.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ein besseres Leben in einer besseren Zukunft bringen.“

Die Corona-Gesundheitskrise, die Klimakrise und der technologische Strukturwandel stellt Österreich vor enorme Herausforderungen, die gemeinsam gelöst werden müssen. Ohne Investitionen in Bildung, Qualifikation und berufliche Umorientierung und Beschäftigungsoffensive drohe eine soziale Krise, so Koza weiter. „Da mit der Corona-Krise leider kein Anwender*innen-Handbuch mitgeliefert wurde, wissen wir heute nicht, wie sich die nächsten Monate und Jahre gestalten und mit welchen zusätzlichen Problemen wir konfrontiert sein werden. Wir wissen aber: Bildung und Qualifikation funktionieren nur, wenn in Zukunftsbranchen ausgebildet wird, wenn sich Menschen Ausbildung leisten können und es nach der Ausbildung auch die entsprechenden Jobs gibt“. Für die Grünen sei daher besonders wichtig gewesen, dass zusätzlich zur Arbeitsstiftung für Ausbildungen, die länger als vier Monate dauern, ein Bildungsbonus von 180 Euro zusätzlich pro Monat kommt und beschäftigungswirksame Investitionen in den Bereichen Klimaschutz, Energiewende und soziale Dienste getätigt werden. „Insbesondere die Investitionen im Bereich Klimaschutz, öffentlicher Verkehr und erneuerbare Energien sind Beschäftigungsmotoren, die nachhaltig Jobs schaffen und sichern.“

„Die Vielfalt und Komplexität der Krisen sind fordernd und kennen keine Patenrezepte. Aber die Republik setzt mit diesem Budget gezielte Schritte in die richtige Richtung und verbindet Krisenbewältigung mit Zukunftsorientierung und sozialer Absicherung“, sagt Koza abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0004