ÖHV begrüßt burgenländische Corona-Versicherung und Ausweitung von Bonusticket

Kostenlose COVID-19-Storno-Versicherung bringt mehr Sicherheit für Gast und Gastgeber.

Wien (OTS) - Als klassische Win-win-Situation bezeichnet Klaus Hofmann, Vizepräsident der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) und Geschäftsführer der St. Martins Therme & Lodge, den neusten Vorstoß von Landeshauptmann und Tourismusreferent Hans Peter Doskozil und der Burgenland Tourismus GmbH. Im Falle einer Corona-Erkrankung, einer behördlich angeordneten Quarantäne vor Reiseantritt oder bei einer Ansteckung am Urlaubsort werden die Stornokosten für Urlauber zur Gänze übernommen: „Das gibt Gästen und Betrieben nicht nur die nötige Sicherheit in der aktuell herausfordernden Zeit, sondern ist auch ein einzigartiger USP für die Vermarktung von Urlaub im Burgenland“, ist Hofmann überzeugt.

Stärken stärken: Fokus am Heimatmarkt ausbauen

Herr und Frau Österreicher sind Burgenland-Fans: Rund 8 von 10 Nächtigungen kommen aus dem Heimatmarkt. Ein Trend, der sich laut Hofmann in den nächsten Jahren noch intensivieren wird, wie auch die aktuellen Nächtigungszahlen zeigen: „Die geplante Ausweitung für die Wintermonate und spätere Fixierung des 75 Euro Bonustickets für Urlaub im Burgenland ist da ein weiterer wichtiger Impuls dafür, der absolut zu begrüßen ist!“

Pressemeldungen und Bildmaterial unter www.oehv.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Martin Stanits
Leiter Public Affairs & Public Relations
T: +43 1 533 09 52 20
presse@oehv.at
www.oehv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | T150002