Wien-Wahl: Ludwig strebt Koalition bis Mitte November an

Sondierungsgespräche mit ÖVP, Grünen und NEOS starten kommende Woche

Wien (OTS/RK) - Heute, Mittwoch, haben Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Stadtrat Jürgen Czernohorszky (beide SPÖ) im Wiener Rathaus das vorläufige Endergebnis der am vergangenen Sonntag stattgefundenen Gemeindrats- und Bezirksvertretungswahlen bekanntgegeben. „Die Corona-Pandemie hat uns bei dieser Wahl vor große Herausforderungen gestellt, die dank strenger Sicherheitsmaßnahmen und der Mitarbeit aller mit der Wahl betrauten Personen großartig bewältigt worden sind. Dafür möchte ich mich bei dem für Wahlen zuständigen Stadtrat Czernohorszky, bei allen Magistratsbediensteten und bei allen Wahlbeisitzerinnen und Wahlbeisitzern für ihre diesmal besonders intensive und lang dauernde Arbeit herzlich bedanken“, sagte Wiens Bürgermeister.

Der SPÖ-Chef und Wahlsieger peilt die Bildung einer Koalition „bis Mitte November, spätestens bis Ende November“ an. Dazu werde er, nach der Bestätigung des Sondierungsteams durch die Partei-Gremien am Freitag, ab Beginn der kommenden Woche mit den drei in Frage kommenden Parteien ÖVP, Grüne und NEOS Sondierungsgesprächen starten. „Die Reihenfolge der Gespräche hängt nur von den terminlichen Möglichkeiten ab und lässt keine Rückschlüsse auf einen künftigen Regierungspartner zu“, fügte der Stadtchef an. „Mein Ziel ist es, in den Sondierungsgesprächen auszuloten, mit welcher Partei es die meisten inhaltliche Überschneidungen gibt, um ein Programm für die Zukunft der Menschen in Wien zu erreichen. Dann sollen sehr bald vertiefende Koalitionsverhandlungen beginnen“, kündigte Ludwig an.

Stadtrat Czernohorszky bedankte sich ebenfalls bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich für die Organisation der Wien-Wahl, „die sehr, sehr große Herausforderungen gebracht hat“, eingesetzt hatten. „Es war eine schwierige, aber sichere Wahl. Ich freue mich darüber, dass die umfangreichen Schutzmaßnahmen von den Wählerinnen und Wählern gut angenommen wurden“, sagte Czernohorszky, ehe er das vorläufige Ergebnis der Wahl bekanntgab. Offiziell wird das Ergebnis am kommenden Dienstag, wenn die Wiener Stadtwahlbehörde tagen wird.

Service: wien.gv.at/wahlen

(Schluss) nic

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013