Mit Führungsqualität aus der Corona-Krise

12. Peter Drucker Forum wird zum virtuellen Management-Thinktank, in dem internationale Top-Speaker von 28. bis 30. Oktober Wege aus der Krise diskutieren

Wien (OTS) - Welche Leadership-Fähigkeiten braucht es, um in der Krise die richtigen Entscheidungen zu fällen? Wie können Resilienz und Selbsterneuerung einer Gesellschaft gestärkt werden? Das internationale Peter Drucker-Forum, das alljährlich in Wien stattfindet, wird heuer aufgrund der zahlreichen Reiserestriktionen als virtuelles Event über die Bühne gehen.

Das Thema „Leadership Everywhere“ ist aktueller denn je: In der Pandemie kann mangelnde Führungsqualität Gesellschaft und Wirtschaft nachhaltig beschädigen. „Peter Drucker hat davor gewarnt, wirksame Management-Methoden auf Dinge anzuwenden, die überhaupt nicht gemacht werden sollten“, sagt Forum-Gründer und Präsident Richard Straub. „Was es braucht, sind Führungskräfte, die mit Vernunft und solidem Urteilsvermögen zu pragmatischen Lösungen finden. Es wäre fatal, der Krise mit technokratischem Übereifer zu begegnen.“

Eine Sprecherriege von Weltrang wird sich mit aktuellen Herausforderungen und Perspektiven für die Zukunft auseinandersetzen: Lego Group Executive Chairman Jørgen Vig Knudstorp, Michelin-CEO Florent Menegaux, IDEO-Chairman Tim Brown oder Sara Mathew, Chair von Freddie Mac. Ebenfalls an Bord sind renommierte Journalisten und Herausgeber wie Adrian Wooldridge (The Economist), Andrew Hill (Financial Times) oder Steve Denning (Forbes). Unter den führenden Management-Denkern finden sich Namen wie Barbara Kellerman, Gary Hamel oder Charles Handy auf der Sprecherliste. Leadership-Gurus wie Stanley McChrystal und Simon Sinek werden ebenso Inputs liefern wie die österreichischen Top-Manager Georg Kopetz und Sabine Herlitschka.
Ehrengäste und Eröffnungsredner sind Helga Rabl-Stadler, Präsidentin der Salzburger Festspiele sowie der Wiener Sozial- und Gesundheitsstadtrat Peter Hacker.

Zweieinhalb Tage Inspiration und Diskussion: Zoom-Sitzungen mit regelmäßigen Breakout-Sessions, exklusiven "Thinkers Corner-Dialogues" sowie einer durchgehenden Networking Lounge garantieren hohe Interaktivität zwischen Sprechern und Teilnehmern. Ein Livestream ist ebenfalls verfügbar.

Ein eigener Schwerpunkt ist dem erst kürzlich verstorbenen Clayton Christensen gewidmet. Er war nicht nur einer der weltweit einflussreichsten Wirtschaftswissenschaftler, sondern auch langjähriger Freund und Mentor des Drucker Forums. Im Fokus steht dabei ein Gespräch zwischen Roger Martin, einem der führenden Management-Denker, mit Scott Cook (Gründer und CEO von INTUIT) über den Einfluss von Clayton Christensen auf sein Denken.

Programm 12. Globales Peter Drucker Forum: https://www.druckerforum.org/2020/program/

www.druckerforum.org

Tickets zu dieser Veranstaltung
Jetzt registrieren!

Rückfragen & Kontakt:

Global Peter Drucker Forum
Stephanie Gosch
Communication Manager
stephanie.gosch@druckersociety.eu
+43 (0) 650 79 18 415

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010