„IM ZENTRUM“: Was will Wien – und welche Lehren zieht der Bund?

Am 11. Oktober um 22.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Am Sonntag wählt Wien einen neuen Gemeinderat. Es ist die erste große Wahl seit Beginn der Corona-Krise, und es ist auch die erste große Wahl seit Bildung der türkis-grünen Bundesregierung. Wie diese Wahl ausgeht, hat nicht nur Konsequenzen für die zukünftige Politik in der Bundeshauptstadt. Was würde ein Wahlsieg von SPÖ-Bürgermeister Michael Ludwig für den Kurs der Bundespartei bedeuten? Wie reagiert die Bundes-FPÖ auf mögliche hohe Stimmenverluste bei der Wien-Wahl? Bleibt die Bundeshauptstadt ein Reibebaum für die Bundes-ÖVP, oder übernimmt ihr Spitzenkandidat Gernot Blümel gar ein Amt in der Stadtregierung? Bleibt in der türkis-grünen Bundesregierung alles beim Alten, wenn es in Wien wieder zu einer rot-grünen Stadtregierung kommt? Und hat NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger in Wien auf den richtigen Nachfolger gesetzt? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 11. Oktober 2020, um 22.30 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM“:

August Wöginger
Klubobmann ÖVP

Sigrid Maurer
Klubobfrau Die Grünen

Pamela Rendi-Wagner
Bundesparteivorsitzende und Klubobfrau, SPÖ

Norbert Hofer
Bundesparteiobmann und Dritter Nationalratspräsident, FPÖ

Beate Meinl-Reisinger
Bundesparteivorsitzende und Klubobfrau, NEOS

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012