Premiere: Virtuelle Unterzeichnungszeremonie mit Partneruniversität

Neue Hochschulkooperation mit einer südkoreanischen Top-Universität

Krems (OTS) - Trotz der aktuellen COVID-19-Herausforderungen konnte eine neue Partneruniversität aus Südkorea für die IMC FH Krems gewonnen werden. Statt im feierlichen Rahmen an einer der Hochschulen fand die Unterzeichnungszeremonie virtuell statt.

Aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen fand die Unterzeichnungszeremonie für ein Exchange-Abkommen mit der Hanyang University ERICA via Zoom statt. Dieses Format war auch für den Geschäftsführer der IMC FH Krems, Dr. Karl C. Ennsfellner, und den Vizepräsidenten für Internationale Angelegenheiten an der Hanyang University, Dr. Bong Young Yoo, eine neue Erfahrung.

„Für unsere Hochschule ist dieses Abkommen und die damit verbundene Weiterentwicklung internationaler Kooperationen ein klares Signal an unsere Studierenden, dass wir die internationale Dimension unseres Studienangebots auch in diesen herausfordernden Zeiten fördern. Dazu gehört auch ein neues Angebot für unsere Studierenden: Neben dem klassischen Studierendenaustausch können unsere Studierenden aktuell auch virtuell an Lehrveranstaltungen an einigen unserer Partnerhochschulen teilnehmen, um so auch in Zeiten von Reisebeschränkungen internationale Erfahrungen zu sammeln," betont Geschäftsführer Dr. Ennsfellner.

Dank des neu unterzeichneten Abkommens können die Studierenden der Wirtschafts-Studiengänge sowie des Bachelor-Studiengangs Informatics ein Austauschsemester an der Hanyang University ERICA in Südkorea verbringen. Die neue Partneruniversität hat international einen sehr guten Ruf und ist unter anderem AACSB akkreditiert. Der erste Studierendenaustausch ist für das Wintersemester 2021/22 geplant.

Internationale Erfahrungen sammeln

Studierende haben durch das optionale Exchange-Semester sowie durch ein Praktikumssemester im Ausland, die Möglichkeit, zusätzliche internationale Erfahrungen während ihres Studiums zu sammeln. Selbst unter den aktuell herausfordernden Bedingungen wird dieses Angebot gut angenommen: Im Wintersemester 2020/21 studieren mehr als 70 Studierende an einer der über 140 Partneruniversitäten der Kremser Hochschule, wenn auch zum Teil mit einem hohen virtuellen Anteil.

Die Bewerbungsphase für ein Exchange-Semester im nächsten Studienjahr startet im November. Das International Office der IMC FH Krems freut sich, dass mit der Hanyang University ERICA das weltweite Netzwerk der Fachhochschule nun 148 Partnerhochschulen umfasst.

„Study the international way“ an der IMC FH Krems

Mehr als 40 % der Studiengänge der FH werden in englischer Sprache angeboten. Damit erklärt sich auch der hohe Anteil an internationalen Studierenden von 20 %. Auch wenn der Großteil der internationalen Studierenden aus dem europäischen Raum kommt, studieren insgesamt Personen aus mehr als 60 Ländern der Welt an der IMC FH Krems. Auch die Lehre an der Fachhochschule gestaltet sich international: Jeder fünfte Lehrende hat einen internationalen Background.

Kremser Studienangebote an zahlreichen Partneruniversitäten

Einzigartig für Österreich ist der Fokus auf transnationale Studienprogramme – also auf von der Fachhochschule in Krems entwickelte und akkreditierte Studienprogramme, die an Partneruniversitäten im Ausland angeboten werden. Mit beinahe 500 Studierenden und mehr als 850 Absolventinnen und Absolventen in Vietnam, Lettland, Aserbaidschan, China, der Ukraine und Usbekistan kann man hier von einem klaren Erfolgskonzept sprechen.

Rückfragen & Kontakt:

IMC Fachhochschule Krems
Michaela Sabathiel
Leitung Marketing & Öffentlichkeitsarbeit
T: +43 (0)2732 802
marketing@fh-krems.ac.at
www.fh-krems.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IMC0001