Wir müssen unsere Kinder besser schützen!

Thomas Rasch(FCG-Wien): „Die völlig überfüllten Öffis zur Frühverkehrsspitze bergen ein hohes Corona-Infektionsrisiko! Ich fordere mehr Busse für den Schulverkehr!“

Wien (OTS) - Auf Probleme wegen der steigenden Anzahl von Corona-Infektionen in Wien machen Eltern und Lehrer jetzt aufmerksam und fordern wirksame Abhilfen. So habe man zwar in den Schulen wichtige Schutzmaßnahmen verordnet, die auch größtenteils eingehalten werden, der Schulweg aber berge oft neue Gefahren. So können etwa die Busse und Straßenbahnen zur Frühverkehrsspitze echte Corona-Fallen werden, wie der Wiener AK-Fraktionssekretär Kammerrat Lahzar Nafati befürchtet. Dichtgedrängt stehen und sitzen hier die Schülerinnen und Schüler nebeneinander und haben nicht die geringste Chance den Sicherheitsabstand einzuhalten. Internationale Studien zeigen auch drastisch auf, dass Ansteckungen besonders innerhalb derselben Altersgruppe, also auch bei Schulkindern, besonders häufig sind.

Intervalle verkürzen

„Die völlig überfüllten Öffis zu Schulbeginn bergen ein hohes Corona-Infektionsrisiko“, erklärt dazu der FCG-Wien Vorsitzende Thomas Rasch: „Das ist in Zeiten wie diesen einfach inakzeptabel. Ich fordere die Verantwortlichen für die Wiener Linien, nämlich die Stadträtin Ulli Sima und den Wiener Bürgermeister Michael Ludwig auf, dafür zu sorgen, dass die Kapazitäten der öffentlichen Verkehrsmitteln zu Schulbeginn erhöht und die Intervalle auf den Routen zu den größeren Schulen deutlich verkürzt werden, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren! Wir müssen unsere Kinder besser schützen!“

Private Hilfen

Es könnten auch vorübergehend Fahrzeuge von privaten Unternehmen auf den Hauptrouten zu den größeren Schulen als reine Schulbusse eingesetzt werden, meint der Christgewerkschafter Thomas Rasch, der bei der Gemeinderatswahl am Sonntag für die ÖVP auf Platz 25 der Landesliste kandidiert und auf möglichst viele Vorzugsstimmen hofft.

Rückfragen & Kontakt:

Fraktion christlicher Gewerkschafter Wien
KR Friedrich Pöltl
FCG-Landesgeschäftsführer
Tel.: 01/5344479481
Johann Böhm Platz 1
1020 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCW0001