Korrektur zu OTS0082 - SPÖ Döbling/Mader: "Endlich Tempo-30-Tafeln am Hungerberg aufstellen und Verkehrssicherheit garantieren!"

Im zweiten Absatz muss es richtigerweise "... Zebrastreifenübergang Ecke Grinzinger Allee/Straßergasse..." heißen, es folgt die korrigierte Fassung

Wien (OTS/SPW) - „Der auf unsere Initiative angenommene Beschluss in der Bezirksvertretung muss endlich umgesetzt werden: Bis heute sind keine Tempo-30-Tafeln am Hungerberg aufgestellt. ÖVP-Bezirksvorsteher Daniel Resch muss hier endlich Verantwortung übernehmen. Es geht immerhin um die Verkehrssicherheit aller Passant*innen, aber vor allem auch unserer Schulkinder“, appellierte der Bezirksvorsteherstellvertreter und Spitzenkandidat der SPÖ Döbling bei den Bezirksvertretungswahlen, Thomas Mader, am Montag im Rahmen einer Straßenaktion der SPÖ Döbling.

„Es ist völlig unverständlich, wieso das auf SPÖ-Initiative im Bezirksparlament beschlossene Aufstellen von Tempo-30-Tafeln weiterhin auf sich warten lässt“, erklärte auch SPÖ-Bezirksparteivorsitzende und Gemeinderätin Barbara Novak. Neben den Verkehrstafeln müsste nun auch endlich der Zebrastreifenübergang Ecke Grinzinger Allee/Straßergasse in die Realität umgesetzt werden, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

„Bezirksvorsteher Resch wäre hier schon längst gefordert gewesen, unseren Schulkindern einen sicheren Schulweg zu garantieren und auch die Sicherheit für alle anderen Passant*innen zu erhöhen. Diese Angelegenheit ist mir ein Herzensanliegen, denn gemeinsam mit meinem Team werde ich Döbling zum kinder- und familienfreundlichsten Bezirk Wiens machen“, so Mader abschließend.

Fotos der Straßenaktion finden Sie hier zum Download.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003