Das event marketing board austria (emba) präsentiert mit Coca-Cola Covid-19-Guidelines

Hilfe für Eventagenturen: Österreichischer Eventverband und Coca-Cola präsentieren Corona-Förder-Guidelines.

Wien (OTS) - Durch die Auflage des mit 100.000 Euro dotierten #Miteinand-Fonds für durch Corona besonders hart betroffene Branchen bewies Coca-Cola Österreich gleich zu Beginn der Krise Weitsicht, Flexibilität und vor allem soziale Verantwortung. 33.000 Euro aus diesem Soforthilfetopf bekam die emba, das event marketing board austria, zugesprochen, um damit der schwer angeschlagenen Event-Branche unter die Arme zu greifen.

Damit hat die emba nun gemeinsam mit Deloitte und nach der Idee des Experten Dr. Christian Horak von Contrast Ernst & Young Management Consulting eigene Guidelines erarbeitet, die Event-Agenturen in Bezug auf Covid-19-Maßnahmen klar und verständlich als Grund- und Vorlage dienen werden. Das rund 60-seitige Dokument gibt einen leicht verständlichen Überblick über alle Finanzierungs- und Förderungsmaßnahmen für Live-Marketing-Agenturen. So sollen etwa alle Agenturchefinnen und -chefs möglichst einfach entscheiden können, welche zur Verfügung stehende Förderungen im jeweiligen Einzelfall sinnvoll sind. Die Unterlage kann ab sofort auf emba.co.at heruntergeladen werden.

Über emba – best in live marketing.

Die emba (event marketing board austria) ist der Branchenverband der führenden Live-Marketing-Agenturen Österreichs. 1999 gegründet, hat sich die Organisation das Ziel gesetzt, Vorreiter für die Branche zu sein. Dazu zählt es auch, federführend branchenrelevante Themen in der Öffentlichkeit aufzugreifen, Benchmarks zur Qualitätssicherung zu setzen und unterstützend in der Ausbildung zuwirken.

Rückfragen & Kontakt:

emba - event marketing board austria
Katharina Fosen
+43 660 122 50 40
office@emba.co.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UND0001