Pochtler/ Patay/ Struppeck: IV Wien & VBW unterstützen Jugendliche dabei Skills zu erwerben & Kultur zu erleben

Kulturvermittlungsinitiative fördert Kompetenzen, die auf dem Arbeitsmarkt besonders benötigt werden

Wien (OTS) - IV-Wien Präsident Christian C. Pochtler zeigt sich anlässlich des gemeinsamen Besuchs des Musicals CATS im Ronacher mit der „Zukunftsschule“ Mittelschule Gassergasse erfreut: „Die IV-Wien ermöglicht im Zuge dieser Kulturvermittlungsinitiative 210 Schülern einen Musicalbesuch. Kultur ist der Spiegel unserer Gesellschaft – dort kann Diskurs entstehen, der in der Realität oft zu kurz kommt.“ Anfang des Jahres gab es einen fünftägigen Workshop der Kulturvermittlung der Vereinigten Bühnen Wien, bei dem die Schüler Präsentationsskills von Schauspielern gelernt und sich dem Inhalt des Musicals spielerisch angenähert haben.
„Die Idee hinter dem Projekt ist, Kultur zu vermitteln, Barrieren abzubauen und Theater erlebbar zu machen. Zusätzlich war es uns wichtig, den Kindern durch den abgehaltenen Workshop auch neue Fähigkeiten zu vermitteln, die ihr Selbstbewusstsein stärken und sie so auf dem Arbeitsmarkt weiterbringen.“, so Pochtler weiter.

VBW-Geschäftsführer Prof. Dr. Franz Patay: „VBW JUNGES MUSICAL möchte junge Menschen hinter die Kulissen aktueller VBW-Musical-Produktionen blicken lassen und sie im Rahmen von gezielten Workshops zum Tanzen, Singen und Schauspielen animieren. Seit mittlerweile drei Jahren findet in der NMS Gassergasse einmal im Jahr eine ganze Projektwoche zum Thema Musical statt. Als Highlight dürfen die Schülerinnen und Schüler die Produktion, mit der sie sich selbst beschäftigt haben, besuchen. Dieser Besuch wurde heuer von der Industriellenvereinigung-Wien ermöglicht, wofür ich mich ganz herzlich bedanken möchte.“

VBW-Musical-Intendant Christian Struppeck: „Mit den Angeboten der VBW-Kulturvermittlung „VBW JUNGES MUSICAL“ möchten wir Kinder und Jugendliche behutsam an das Genre Musical heranführen, sie für die faszinierende Welt des Musiktheaters begeistern. Durch die integrative Arbeit wollen wir sie durch Tanz, Gesang und Schauspiel dazu anregen, aus sich heraus zu gehen und sich auf etwas Neues einzulassen. Wir danken der Iindustriellenvereinigung-Wien, dass sie den Kindern der NMS Gassergasse im Anschluss an unsere Workshops den Besuch von CATS ermöglicht hat.“

Seit inzwischen 8 Jahren gibt es das Projekt ‚Wiener Zukunftsschulen‘ als Kooperation der Industriellenvereinigung Wien und des Wiener Stadtschulrats. Dieses wurde nun mit dieser Kulturvermittlungsinitiative erweitert. Das dabei zu Grunde liegende Ziel ist, durch konkrete Maßnahmen Wirtschaft und Schule näher zusammenzuführen sowie unternehmerisches Denken im Unterricht zu fördern. Dadurch sollen in der Schule jene Kompetenzen gefördert werden, die auf dem Arbeitsmarkt besonders benötigt werden.

„Mich freut und rührt es, dass wir durch diese Kooperation einigen Kindern ihren ersten Theaterbesuch ermöglicht haben. Einen Abend in eine ganz neue Welt einzutauchen hilft dabei, unsere Welt anders zu betrachten und der Workshop hilft hoffentlich dabei, dass sich die Kinder auch in diese einbringen wollen.“, so Pochtler abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sophie Gnesda
Industriellenvereinigung Wien
Tel.: +43 664 88116972
Mail: sophie.gnesda@iv.at

Mag. (FH) Monika Bjelik
VEREINIGTE BÜHNEN WIEN GmbH
Tel.: +43-1-588 30 1513
Mail: monika.bjelik@vbw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002