Wölbitsch /Korosec zu steigenden Corona-Zahlen: Stadt Wien darf Hilfe des Bundes nicht länger ablehnen!

Zahlen explodieren abermals - Rot-Grün nimmt Coronakrise weiter auf die leichte Schulter

Wien (OTS) - „Die Stadtregierung schafft es nicht, die Zahl der Corona Neuinfektionen in Wien zu senken. Der Ernst der Lage wurde noch immer nicht erkannt und nimmt diese auf die leichte Schulter“, so Stadtrat Markus Wölbitsch und Gesundheitssprecherin Ingrid Korosec angesichts der explodierenden Zahlen in der Bundeshauptstadt. „Alleine heute wurden über 400 Neuinfektionen gemeldet.“ Laut Medienberichten sehe die Siebentagesinzidenz Wien führend vor allen Bundesländern bei den Neuinfektionen.

Es gebe ein klares Defizit im Bereich der Testergebnisse, des Contact Tracing und der Quarantäne Überprüfungen – davor habe die neue Volkspartei bereits lange gewarnt. „Hier agiert Hacker viel zu lasch. Anstatt die angebotene Hilfe des Bundes anzunehmen, versucht er weiter Ausreden zu suchen und zu beschwichtigen“, so Korosec, die weiter unterstreicht: „Die Gesundheit der Wienerinnen und Wiener muss an erster Stelle stehen! Es ist mehr als fragwürdig, warum Hacker hier nicht alles in seiner Macht Stehende unternimmt. Wir müssen die Infektionszahlen gemeinsam wieder senken.“

Die stetig steigenden Zahlen hätten nicht nur im gesundheitlichen Bereich dramatische Auswirkungen, sondern belasten auch Wiens Wirtschaft schwer: „Die aktuellen Reisewarnungen sind ein schwerer Schlag für Wien, es kommen laufend Länder dazu, die Wien auf die rote Liste setzen. Unser Tourismus, die Stadthotellerie und die Geschäfte leiden unter diesen Reisewarnungen. Damit sind Einkommen und Arbeitsplätze in unserer Stadt gefährdet – daher muss Wien die Sperrstunde vorverlegen“, unterstreicht Wölbitsch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003