Wiener Ärztekammer vergibt erstmals Literaturpreis „Gesund schreiben“

Jurypreis 2020 geht an Sannah Jahncke – Veronika Bauer erhält den Publikumspreis

Wien (OTS) - Die in Kassel geborene und in Berlin lebende Autorin Sannah Jahncke ist die erste Preisträgerin des von der Ärztekammer für Wien vergebenen und mit 4.000 Euro dotierten internationalen Literaturpreises „Gesund schreiben.“ Der parallel dazu vergebene und mit 1.000 Euro dotierte Publikumspreis ging an die niederösterreichische Autorin Veronika Bauer. Die Verleihung fand im ORF RadioKulturhaus statt. Eingereicht wurden mehr als 500 Texte aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Kooperationspartner ist Ö1. ****

Sannah Jahncke hat bereits Texte in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht. 2017 hat sie den vom Rundfunk Berlin-Brandenburg gemeinsam mit dem Literaturhaus Berlin ausgeschriebenen renommierten Walter-Sener-Preis erhalten.

Veronika Bauer hat in Wien Grafikdesign studiert und danach als Artdirector in einer Werbeagentur gearbeitet. Heute ist sie freie Autorin, schreibt über Gartenthemen und hat gerade ihr erstes Romanmanuskript fertiggestellt. Von ihr veröffentlicht wurden bisher Gedichte und Kurzgeschichten.

Die Statuten des Preises sehen vor, dass zusätzlich bis zu zwei Sonderpreise vergeben werden können. Diese ergingen an Chayenne Mutluöztürk sowie an Sina Wagner.

Texte mit einem sozialen, medizinischen und/oder ethischen Bezug

Zum Literaturpreis „Gesund schreiben“ können unveröffentlichte deutschsprachige Prosatexte, die einen sozialen, medizinischen und/oder ethischen Bezug aufweisen, eingereicht werden. Die eingereichten Texte dürfen vor der Entscheidung der Jury weder vollständig noch in Auszügen öffentlich vorgetragen oder in gedruckter oder elektronischer Form veröffentlicht worden sein.

Aus allen zeitgerecht eingelangten Einreichungen erstellt die von der Ärztekammer bestellte Jury – ihr gehören die ORF-Redakteurin und Moderatorin Edith-Ulla Gasser (Juryvorsitzende), die Lektorin Anita Luttenberger, die Literaturwissenschafterin Daniela Strigl sowie die Ärzte und Buchautoren Paulus Hochgatterer und Andreas Schindl an -eine fünf Texte umfassende Shortlist, aus der dann der Sieger für den Jurypreis bestimmt wird. Die Vergabe des Publikumspreises erfolgt durch das Votum des bei der Verleihung des Jurypreises anwesenden Publikums.

Die von der Jury ausgewählten besten Texte sind in einer Anthologie erschienen: Verlag Braumüller, ISBN 978-3-99108-147-0.

(S E R V I C E – Weitere Informationen zum Literaturpreis unter www.gesundschreiben.at.)

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Wien
Dr. Hans-Peter Petutschnig
(++43-1) 51501/1223, 0664/1014222, F:51501/1289
hpp@aekwien.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0001