Am 11.10. im ORF RadioKulturhaus: Verleihung des Christine-Lavant-Preises 2020

Wien (OTS) - Am Sonntag, den 11. Oktober (11.00 Uhr) findet im Großen Sendesaal des ORF RadioKulturhauses im Rahmen einer Matinee die Verleihung des Christine-Lavant-Preises 2020 statt. Die Auszeichnung geht in diesem Jahr an die deutsche Schriftstellerin Judith Schalansky. Die Veranstaltung kann live-zeitversetzt ab 11.35 Uhr in ORF III miterlebt werden.

In der Jury-Begründung des literarischen Beirats der „Internationalen Christine Lavant Gesellschaft“ heißt es über die Schriftstellerin: „Judith Schalansky gehört zu den eigenwilligsten und wandlungsfähigsten Stimmen der deutschsprachigen Literatur. Mit ihren Romanen, Erzählungen und kulturhistorischen Essays, aber auch als Herausgeberin der ‚Naturkunden‘ betreibt sie eine Form der Welterkundung voll Neugier und Enthusiasmus für das Entlegene und Besondere. Ihr kritischer Blick gilt dem Zusammenhang von Politik, Macht und Wissen, den Festlegungen auf Geschlecht und Charakter und nicht zuletzt der menschlichen Überheblichkeit angesichts der malträtierten Natur.“ Judith Schalansky wurde 1980 in Greifswald geboren und studierte Kunstgeschichte und Kommunikationsdesign. Sie lebt als Herausgeberin, Gestalterin und freie Schriftstellerin in Berlin. Sie ist in vielen literarischen Genres zu Hause und ist sowohl mit ihren Romanen und Erzählungen sowie Hörbüchern und Theateradaptionen bekannt geworden. Ihre Bücher wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt und mit vielen Preisen und Auszeichnungen bedacht. Außerdem hat sie mehrere ihrer Bücher, die ihr regelmäßig Designpreise einbringen, selbst gestaltet.

Der mit 15.000 Euro dotierte Preis würdigt Schriftsteller/innen, die in ihrem Schaffen einen hohen ästhetischen Anspruch mit humaner Haltung und gesellschaftskritischem Blick vereinen. Der Preis wird auf Vorschlag des international besetzten Literarischen Beirats der „Internationalen Christine Lavant Gesellschaft“ an Personen vergeben, die in deutscher Sprache schreiben und die von der Öffentlichkeit bereits als wichtige literarische Stimmen wahrgenommen wurden. Ergänzend zur Preisverleihung wird Schauspielerin Elisabeth Orth eine Auswahl an Briefen, Prosa und Lyrik aus dem Werk der Christine Lavant lesen. Musikalisch begleitet wird sie dabei von Edgar Unterkirchner (Saxofon) und Tonč Feinig (Piano). Die Matinee findet in Kooperation von ORF RadioKulturhaus und der „Internationalen Christine Lavant Gesellschaft“ statt. Der Eintritt beträgt EUR 17,-. Mit ORF RadioKulturhaus-Karte ist der Bezug eines um 50% ermäßigten Tickets möglich; Ö1 Club-Mitglieder erhalten 10% Ermäßigung. Weitere Informationen zum Programm des ORF RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.orf.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Zinkl
01 36069/19121
claudia.zinkl@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001