AVISO: Einladung zur Pressekonferenz der IG Windkraft

Bringt das EAG die Energiewende?

St. Pölten (OTS) -

Eine Detailanalyse

Die Windkraft ist in den letzten dreißig Jahren zu einer wichtigen Säule der Stromerzeugung in Österreich angewachsen. Mit einer jährlichen Erzeugungsmenge von gut 7 Milliarden Kilowattstunden (TWh) decken die heimischen Windräder mit einer Leistung von 3160 Megawatt mehr als 11 Prozent des heimischen Stromverbrauchs. Bis 2030 soll die jährliche Stromerzeugung aus Windkraft um 10 Milliarden Kilowattstunden gesteigert werden.

Diese Woche wurde der Entwurf für das Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz (EAG) in Begutachtung gesendet.

Auf der Pressekonferenz bewertet die IG Windkraft den EAG-Entwurf und geht insbesondere auf folgende Fragen ein:

• Was bringt der EAG-Entwurf aus Sicht der Windkraft?
• Wird der vorgeschlagene gesetzliche Rahmen den Zielen gerecht?
• Kann der EAG-Entwurf 10 Milliarden kWh Windstrom zusätzlich anreizen?
• Wo gibt es Änderungsbedarf?
• In welchen Bereichen ergibt sich ein Handlungsbedarf durch das EAG?
• Welche Chancen bietet das EAG für unsere Wirtschaft?
• Was ist der Beitrag des EAG zum Klimaschutz?

Pressekonferenz der IG Windkraft

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

• Fritz Herzog, Obmann der IG Windkraft
• Markus Winter, Technische Geschäftsleitung der Windkraft Simonsfeld AG
• Ursula Nährer, Rechtsexpertin der IG Windkraft
• Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft

Datum: 01.10.2020, 09:30 Uhr

Ort: Café Heuer Am Karlsplatz
Treitlstrasse 2, 1040 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

IG Windkraft Österreich
Martin Jaksch-Fliegenschnee
Mobil: 0660/20 50 755
m.fliegenschnee@igwindkraft.at
https://www.igwindkraft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IGW0001