Sodexo macht jungen Talenten Appetit auf den Job

Pandemie als Chance: Umgang mit neuem Arbeitsalltag stärkt Mitarbeiterbindung und stellt Weichen für die Zukunft. Sodexo bietet digitale Lösungen für die Mitarbeiterbindung.

Unternehmen befinden sich bedingt durch die Pandemie an einem Scheideweg und es gilt nun, die Weichen für die Zukunft des Arbeitens zu stellen. Die Generationen Y und Z unterscheiden sich maßgeblich von ihren Vorgängergenerationen: Sie brechen aus dem Hamsterrad der Generation X aus, Work-Life-Balance, Gesundheit und Fitness stehen im Vordergrund. Sodexo liefert mit seinen Prepaid-Karten für Essenszuschüsse die effiziente Lösung, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch im Homeoffice zu unterstützen und sowohl Motivation als auch Bindung zu fördern. Geschmäcker und Bedürfnisse sind vielfältig und gehören entsprechend gefördert, um gemeinsam nachhaltig und gestärkt in die Zukunft zu gehen
Andreas Sticha, Geschäftsführer, Sodexo Benefits & Rewards Services

Wien (OTS/LCG) - Die Generationen Y und Z – also jene Mitarbeiter, die zwischen 1980 und den frühen Zweitausenderjahren geboren wurden – stellen Unternehmen vor neue Herausforderungen: Eine ausgewogene Work-Life-Balance und ein damit einhergehendes neues Verständnis von Werten verlangt ein Umdenken in den Personalabteilungen wie auch in der Mitarbeiterführung. Dass sich der Arbeitsalltag durch die Pandemie in den vergangenen Wochen und Monaten grundlegend geändert hat, könnte nun eine Schlüsselrolle spielen. Laut Update des Deloitte Millennial Survey 2020 hat nämlich genau die Art und Weise, wie Unternehmen mit den Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Verbreitung umgehen, maßgeblichen Einfluss auf die Einstellung der Mitarbeiter gegenüber ihren Arbeitgebern.

Stolze 67 Prozent der Generation Y und 70 Prozent der Generation Z gaben der Befragung zu Folge an, dass Maßnahmen wie beispielsweise flexibles Arbeiten die Loyalität gegenüber den Arbeitgebern gefestigt hätten. Der Wert der Arbeitgeberbindung habe sich gar um neun Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahr verbessert – und das bei den als Job-Nomanden bekannten Millennials! Auch das Stresslevel habe sich durch das neue Arbeiten im Homeoffice und durch flexibles Arbeiten spürbar reduziert und so zu einer ausgewogeneren Work-Life-Balance beigetragen (Generation Y: 67 Prozent, Generation Z: 63 Prozent). Die Rückkehr in ein Großraumbüro scheint den Befragungsergebnissen nach im Arbeitsverständnis der beiden Generationen eine untergeordnete Rolle zu spielen.

„Unternehmen befinden sich bedingt durch die Pandemie an einem Scheideweg und es gilt nun, die Weichen für die Zukunft des Arbeitens zu stellen. Die Generationen Y und Z unterscheiden sich maßgeblich von ihren Vorgängergenerationen: Sie brechen aus dem Hamsterrad der Generation X aus, Work-Life-Balance, Gesundheit und Fitness stehen im Vordergrund. Sodexo liefert mit seinen Prepaid-Karten für Essenszuschüsse die effiziente Lösung, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch im Homeoffice zu unterstützen und sowohl Motivation als auch Bindung zu fördern. Geschmäcker und Bedürfnisse sind vielfältig und gehören entsprechend gefördert, um gemeinsam nachhaltig und gestärkt in die Zukunft zu gehen“, betont Sodexo Benefits & Rewards Services-Geschäftsführer Andreas Sticha.

Fit, gesund und motiviert im neuen Arbeitsalltag

Mit dem neuen Arbeitsalltag steigt auch die Herausforderung für die optimale Mitarbeiterversorgung. Mit dem erhöhten Bewusstsein für Nachhaltigkeit, Gesundheit und Fitness rücken Attribute wie schnell und günstig in der Gestaltung der Mittagspause für die junge Generation zunehmend in den Hintergrund. Sodexo bietet mit der Restaurant Pass Card die einfache Möglichkeit, damit sich Mitarbeiter ihr Essen ganz nach dem persönlichen Geschmack und Bedürfnissen munden lassen können. Bis zu acht Euro pro Tag und Mitarbeiter können über die praktische Prepaid-Karte als Essenszuschuss aufgeladen werden. Ein österreichweites Netzwerk von Akzeptanzpartnern garantiert, dass sich für jeden Geschmack etwas findet: ganz gleich, ob Restaurant für das gemeinsame Mittagessen oder zahlreiche Take-Aways und Lebensmittelgeschäfte. Der kürzlich auf acht Euro angehobene Steuerfreibetrag macht es Firmen noch einfacher, ihren Mitarbeitern Wertschätzung zu zeigen und ganz auf ihren persönlichen Geschmack einzugehen. Auch im Homeoffice sollten Pausen eingelegt und regelmäßige Mahlzeiten eingenommen werden. Dafür sind Lebensmittel oder Restaurant Pass Card von Sodexo ebenfalls eine innovative und praktikable Lösung, mit der das Guthaben einfach aufgebucht werden kann und direkt bei den Mitarbeitern ankommt.

Sicher, einfach und gut für den Teamspirit: Erhöhte Freibeträge machen den Essenszuschuss noch attraktiver

Mit 1. Juli 2020 wurden die Steuerfreibeträge für Essenszuschüsse von der österreichischen Bundesregierung um 82 Prozent erhöht und mehr Rechtssicherheit für Arbeitgeber geschaffen. Pro Mitarbeiter und Tag können seither bis zu acht Euro Essenszuschuss oder zwei Euro Lebensmittelzuschuss steuerfrei auf die praktischen Prepaid-Karten von Sodexo aufgebucht werden. Für den Arbeitgeber fallen bei diesem steuerfreien Essenszuschuss keine Lohnnebenkosten an und der Mitarbeiter erhält diese Zuwendung brutto für netto, also ohne Abzug von Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeträgen.

Weitere Informationen auf https://www.sodexo.at.

+++ BILDMATERIAL +++
Bildmaterial steht zur honorarfreien Veröffentlichung im Rahmen der redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung.
Bilder hier downloaden!

Rückfragen & Kontakt:

leisure communications
Dorothee Ahluwalia
Tel.: +43 664 8563005
dahluwalia@leisure.at
https://www.leisure.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LSC0002