Ausforschung eines Tatverdächtigen nach Körperverletzung

Festnahmezeit: 18.09.2020, 08:30 Uhr Vorfallsort: 2., Taborstraße

Wien (OTS) - Aufgrund eines am 15.09.2020 veröffentlichten Videos, in welchem ein Jugendlicher von einem zu diesem Zeitpunkt noch unbekannten Tatverdächtigen geschlagen wurde, hat das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsbereich Bandenkriminalität, die Ermittlungen übernommen.
Das 15-jährige Opfer konnte durch die Beamten rasch ausgeforscht und zum Sachverhalt einvernommen werden. Der 15-Jährige soll demnach auf dem Heimweg von einem Lerntreffen mit einer Freundin gewesen sein, als er plötzlich vom Tatverdächtigen angehalten und ohne Vorwarnung ins Gesicht geschlagen und getreten wurde. Der mutmaßliche Täter forderte ihn weiters auf, sich nicht mehr mit dem Mädchen zu treffen. Aufgrund intensiver Ermittlungsarbeiten, ist es den Polizisten gelungen den Tatverdächtigen des Videos auszuforschen. Es handelt sich um einen einen 15-jährigen Staatsangehörigen der russischen Föderation.
Da auch das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum Ost gegen diesen Jugendlichen wegen des Verdachts des Raubes ermittelte, bestand eine aufrechte Festnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft Wien.
In den Morgenstunden des 18.09.2020 begaben sich die Beamten des Landeskriminaltamts Wien zur Wohnadresse des Tatverdächtigen und nahmen ihn fest. In weiterer Folge wurde er in eine Justizanstalt gebracht.

Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Jugendliche weitere Straftaten begangen haben könnte, mögen sich etwaige Opfer – auch anonym - an das Landeskriminaltamt Wien, unter der Journal Nummer 01 31 310 33800 wenden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Barbara Gass
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001