Faßmann und Hacker beweisen, dass der Corona-Virus kein Wahlkampfthema sein muss

Schulen begrüßen Gurgeltests mit Hilfe ambulanter Teams

Wien (OTS) - "Wenn es mit den Gurgeltests gelingt, tagelange Quarantäneabsenzen von SchülerInnen und LehrerInnen zu 90 % zu verhindern, weil das Testergebnis innerhalb von 24 Stunden den Schulleitungen gemeldet wird, ist es eine deutliche Verbesserung zum Ist-Stand", reflektiert Thomas Bulant, Lehrergewerkschafter und SLÖ-Vorsitzender, auf die gemeinsame Pressekonferenz von Minister Faßmannn und Stadtrat Hacker. "Das bisherige Warten auf Rückmeldungen hat die Schulleitungen zermürbt. Dienstpläne und der Schulalltag waren immer schwieriger zu gestalten."

Das angekündigte Gesamtkonzept aus ambulanten Testteams, 600.000 Test-Kits für die Wiener Schulen und Österreich-Screenings wird an den Schulstandorten begrüßt. Eine Ende der Verunsicherung wird erwartet. "Wenn das Melde- und Berichtswesen für die Schulleitungen im gleichen Atemzug gestrafft wird, können Bund und Land Wien gemeinsam einen Erfolg verbuchen", lobt Bulant. "Der Corona-Virus eignet sich nicht für Wahlkämpfe. Wenn das weiterhin von der Politik anerkannt wird, werden SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen davon profitieren."

Rückfragen & Kontakt:

MMag. Dr. Thomas Bulant
FSG-Bundesvorsitzender in der Gewerkschaft der PflichtschullehrerInnen
SLÖ-Bundesvorsitzender
Mobil: +4369919413999

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SLE0001