Wölbitsch: Hacker muss MA15-Personalwechsel rasch aufklären!

Sonder-Gemeinderatsausschuss Gesundheit soll Hintergründe klären – Statt Personalrochaden sollte es um Bewältigung der Corona-Krise gehen

Wien (OTS) - „Dadurch ergeben sich viele Fragen“, betont Stadtrat Markus Wölbitsch angesichts des heute angekündigten Leitungswechsels bei der MA15 – Gesundheitsdienst. „Hier muss Stadtrat Hacker rasch für Aufklärung sorgen! Anstatt sich auf Personalrochaden zu fokussieren, sollte seine ganze Energie in die Bewältigung der Corona-Krise in Wien fließen, denn her gibt es viel zu tun“, so der ÖVP-Stadtrat.

Die Stadt Wien habe viel zu lange geschlafen, der massive Anstieg bei den Neuinfektionen sei verantwortungslos und inakzeptabel. „Hacker soll nun rasch einen Sonder-Gemeinderatsausschuss Gesundheit einberufen und die Hintergründe dieses Personalwechsels erklären. Nur so kann er rasch für Klarheit sorgen. Angesichts dieser sensiblen Phase muss es wohl driftige Gründe geben. Dieser Personalwechsel muss aufgeklärt werden“, so Markus Wölbitsch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0003