„Heimat Fremde Heimat“ über Elektromobilität, energetisch autarkes Wohnen und global vernetzten Umweltschutz

Zum MUTTER ERDE-Klimaschwerpunkt am 20. September um 13.30 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Marin Berlakovich präsentiert das ORF-Magazin „Heimat Fremde Heimat“ am Sonntag, dem 20. September 2020, um 13.30 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Elektromobilität und energetisch autarkes Wohnen

Im Rahmen des ORF-Schwerpunkts „MUTTER ERDE: Unser Klima, unsere Zukunft“ begibt sich „Heimat Fremde Heimat“ auf die Suche nach Umweltprojekten bzw. Visionären unter Migrantinnen und Migranten. Der Designer und Unternehmer Valentin Vodev hat für seine ultraleichten und faltbaren Elektroräder bereits einige Designerpreise in Österreich und Deutschland erhalten, nun plant er ein sogenanntes Cargo-Bike. Das Familienunternehmen Wright aus Pfaffstätten in Niederösterreich baut leistbare, aber sichere Lastenräder. Der Umwelt-Pionier Vitaliy Kryvoruchko hat seine Pläne für Ladestationen für Elektroautos zu einer Zeit patentieren lassen, als man in Österreich noch keine Ahnung von Elektroautos hatte. Demnächst wird Kryvoruchko sein erstes weitgehend energetisch autarkes „Green Point“-Wohnhaus mit E-Carsharing in Wiener Neustadt eröffnen. Dalibor Hýsek berichtet.

Sendereihe „Digitales Lernen“ – Umweltschutz

Die „Heimat Fremde Heimat“-Sendereihe „Digitales Lernen“ widmet sich dem global vernetzten Umweltschutz. Die indigene Schauspielerin Kay Sara aus Brasilien sollte heuer, wie von Starregisseur Milo Rau und Burgtheater-Direktor Martin Kušej geplant, auf der Bühne des Burgtheaters über die verheerende Umwelt- und Menschenrechtssituation im Amazonas berichten. Sie konnte wegen Corona nicht anreisen und daher hielten Wiener Schülerinnen und Schüler die berührende Rede auf der Bühne des Burgtheaters für Kay Sara. Im Skype-Interview holten sich die Salzburger Projektschüler/innen Informationen über die Situation in Brasilien aus erster Hand und recherchierten unter vielen anderen Umweltthemen das Phänomen der modernen Sklaverei in der Nahrungsindustrie. Sabina Zwitter berichtet.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003