Oö. Volksblatt: "Nur ein Etappensieg" (von Christian HAUBNER)

Ausgabe vom 18. September 2020

Linz (OTS) - Mit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen der Vereinigten Arabischen Emirate und Bahreins zu Israel ist tatsächlich ein Erfolg gelungen, der historisch ist. Denn bislang waren die arabischen Länder einig, dass es keinen Annäherung geben könne, solange Israel sich nicht aus den besetzten Gebieten des Westjordanlands zurückzieht und einen palästinensischen Staat anerkennt. Zuvor hatten nur Ägypten und Jordanien diplomatische Beziehungen zu Israel unterhalten.
Zwar gibt es jetzt viele Gewinner: Der israelische Ministerpräsident Benjamin Natanyahu kann sich einen Erfolg auf seine Fahnen heften. US-Präsident Donald Trump, der den Deal eingefädelt hatte, feiert einen außenpolitischen Triumph. Und die beiden arabischen Staaten dürfen sich politische und wirtschaftliche Vorteile erwarten.
Den Nahostkonflikt werden die Abkommen dennoch nicht beenden können. Denn es gibt auch einen Verlierer, und das sind die Palästinenser, die nicht in Gespräche eingebunden waren und sind. Insofern hat auch Russland Recht, wenn es darauf hinweist, dass die Palästinenser-Frage akut bleibe. Nun sind mehrere Varianten möglich: Positiv wäre, wenn die Gespräche weitergehen. Negativ wäre ein verstärktes Aufflammen der Gewalt im Westjordanland.

Rückfragen & Kontakt:

Oö. Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001