Althan Quartier im Wahlkampf: Grüne wollen Verhandlungen um Hochhäuser wieder aufnehmen.

Kampfansage der Alsergrunder Grünen: gewinnen sie die Bezirkswahl, will die Spitzenkandidatin das umstrittene Projekt neu aufrollen.

Wien (OTS) - Seit gut einem Jahr steht das Ergebnis der Planungen rund um das Althan Quartier fest: es kommen keine neuen Hochhäuser, der Immobilienentwickler 6B47 revitalisiert seine Objekte nach heftigen Protesten und erfolglosen Verhandlungen innerhalb der bestehenden Widmung. Die Grünen wollen nun einen neuen Anlauf unternehmen und Gespräche mit dem Investor aufnehmen, falls sie das Duell um die Bezirksvorstehung gewinnen. Wiederum könnten bis zu 58m neben Gründerzeithäusern im Gespräch stehen.

Nicht nur die BürgerInnen sind mit dem erreichten Ergebnis zufrieden, auch der Investor vermarktet sein Projekt mit dem gleichen Argument: "Bei der Planung wurde auf einen respektvollen Umgang mit der Umgebung und dem gewachsenen Stadtbild geachtet. Das neue Stadtteilzentrum fügt sich somit harmonisch in die bestehende Bezirksstruktur ein."

Wem nützen also neue Verhandlungen? Die ganze Geschichte auf stadtpolitik|wien.


Rückfragen & Kontakt:

stadtpolitik|wien
Mag. Christoph Weißenbäck
red@stadtpolitik.wien | stadtpolitik.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0021