Neuregelung des Parteienverkehrs in den Dienststellen der LPD Wien

Wien (OTS) - Auf Grund der aktuellen Corona-Risikobewertung gelten ab sofort folgende Regelungen für den Parteienverkehr in den Dienststellen der Landespolizeidirektion Wien:

• Der Parteienverkehr soll hauptsächlich über die Nutzung von elektronischen Hilfsmitteln (via Telefon, Videoeinvernahmen etc.) durchgeführt werden.

• Parteien werden gebeten, in dringenden oder unverschiebbaren Fällen telefonisch oder elektronisch, sich bei den Dienststellen voranzumelden.

• Beim Betreten der Dienststellen und in allen Begegnungszonen (Gang/Liftbereiche) gilt eine Mundnasenschutz-Trageverpflichtung.

• Parteien werden um Einhaltung der erforderlichen Mindestabstände im Zugangs- und Wartebereich sowie bei Amtshandlung gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien Pressestelle
Abteilungsinspektor Marco Jammer
Telefon: 01 31310 72133
E-Mail: marco.jammer@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001