StR Peter Hacker eröffnet das neu gestaltete CS Tageszentrum in der Pramergasse

Stricken & Kochen, das war mal! Ich halte mich fit mit Yoga & PC

  • Die CS Caritas Socialis ist eine wichtige Partnerin in der Pflege- und Betreuungslandschaft Wiens. Das neu umgebaute CS Tageszentrum Pramergasse hilft dabei, der Einsamkeit im Alter vorzubeugen. Für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz ist es eine wichtige Entlastung in der Betreuungssituation
    Stadtrat Peter Hacker
    1/2
  • Ich freue mich, dass wir mit dem neuumgebauten CS Tageszentrum Pramergasse mehr Raum für Menschen mit Unterstützungsbedarf anbieten können und danken der Stadt Wien für die langjährige Kooperation
    Robert Oberndorfer, Geschäftsführer CS Caritas Socialis
    2/2

Wien (OTS) - Am 15.9.2020 eröffnete StR Peter Hacker nach 11-monatiger Bauzeit das völlig neugestaltete und den modernen Anforderungen der Tagesbetreuung von Senior*innen und Menschen mit Demenz Rechnung-tragende CS Tageszentrum Pramergasse. 15 Tagesgäste besuchen aktuell täglich – unter Berücksichtigung aktueller Hygienemaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie – das CS Tageszentrum Pramergasse. Menschen mit Unterstützungsbedarf finden hier einen geschützten Rahmen, in dem auf ihre Bedürfnisse eingegangen wird. Aktivierung und Training stehen genauso im Zentrum wie Medikamenteneinnahme und pflegerische Betreuung – ein Rundumpaket tagsüber für Wiener*innen mit Unterstützungsbedarf.

CS Caritas Socialis ist wichtige, innovative Partnerin der Stadt Wien in der Pflege
Die CS Caritas Socialis ist eine wichtige Partnerin in der Pflege- und Betreuungslandschaft Wiens. Das neu umgebaute CS Tageszentrum Pramergasse hilft dabei, der Einsamkeit im Alter vorzubeugen. Für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz ist es eine wichtige Entlastung in der Betreuungssituation“, so StR Peter Hacker.

Neue Angebote für die Senior*innen und Menschen mit Demenz: Shiatsu, Yoga, Kickboxen und Co
Mit dem neuen CS Tageszentrum Pramergasse gibt es ab sofort mehr Raum für Menschen mit Demenz und Senior*innen mit Unterstützungsbedarf. Das CS Tageszentrum trägt den gestiegenen Anforderungen der Tagesgäste Rechnung.War es früher Sticken, Stricken und eine Gedächtnisrunde, wird heute mit Smoveys (Schwingringsystem) auf der Terrasse geturnt, eine Runde Kickboxen mit den Mitarbeiter*innen eingelegt. Yoga oder Shiatsu, das Teilen von Schminktipps, Gedächtnistraining am PC, all das trainiert Körper & Geist.

Ich freue mich, dass wir mit dem neuumgebauten CS Tageszentrum Pramergasse mehr Raum für Menschen mit Unterstützungsbedarf anbieten können und danken der Stadt Wien für die langjährige Kooperation“, so Robert Oberndorfer, Geschäftsführer CS Caritas Socialis

#mehrRaum für Menschen mit Demenz und Palliative Care in der CS Pramergasse
#mehrRaum für die Tagesgäste und die Bewohner*innen der CS Pramergasse. Mit dem Umbau tragen wir den gestiegenen Anforderungen unserer Klient*innen Rechnung und bauen am ältesten Standort der Caritas Socialis ein modernes CS Zentrum. Start des Umbaus für den ersten Bauabschnitt der CS Pramergasse war am 7. Oktober 2019. Neben der Modernisierung wurden auch im Bereich der Langzeitpflege acht neue Bewohner*innenzimmer geschaffen. In weiterer Folge entstehen im Dachgeschoß fünf Pflegeappartements. Das neue, erweiterte und modernisierte Tageszentrum bietet bis zu 35 Tagesgästen /Tag Platz.

100+ Jahre Pflege – CS Caritas Socialis am Beginn und am Ende des Lebens
„Gesellschaftlichen Nöten begegnen“ und Menschenleben zu stärken, ist Auftrag der CS Gründerin Hildegard Burjan. Seit mehr als 100 Jahren leisten Schwestern, Mitarbeiter*innen und Ehrenamtliche Sorgearbeit in den Nöten der jeweiligen Zeit. Schon von Beginn an gehörte die Pflege zu einem der Tätigkeitsfelder der CS: von der Säuglingspflege, der Familienpflege, der Arbeit in den Lazaretten, bis hin zur Altenpflege, der Aktion ‚Diene dem Alter‘, der Ausbildung für sozialen Berufe und der Pionierarbeit für Hospiz und Palliative Care. Spezialisierte Angebote in der stationären Langzeitpflege, das CS Hospiz Rennweg, sowie die Tageszentren und die Dienste der CS Betreuung zu Hause sind heute an vier Standorten in Wien gebündelt. Bekannt ist die CS Caritas Socialis für ihre spezialisierten Angebote für an Demenz, Alzheimer und Multipler Sklerose erkrankte Menschen. Schwerkranke Menschen werden in sechs Einrichtungen des CS Hospiz Rennweg in den letzten Lebenstagen und -wochen begleitet. Die jüngsten Betreuungsformen sind die spezialisierten Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz. Weiters betreibt die CS Caritas Socialis Kindergärten, einen Hort, Hilfs- und Beratungseinrichtungen und das CS Haus für Mutter und Kind.

Bild und Videomaterial finden sie auf cs.at

Rückfragen & Kontakt:

CS Caritas Socialis
Sabina Dirnberger-Meixner
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
0664 5486424
sabina.dirnberger@cs.at
www.cs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CSO0001