NEOS Leopoldstadt begrüßen klimafreundliche Pläne für Praterstraße

Christian Moritz: „Mit der Öffnung und Erweiterung des Therese-Krones-Parks wird eine langjährige NEOS Forderung umgesetzt“

Wien (OTS) - Eine Flanier- und Einkaufsstraße mit Grätzltreffpunkten war unser erklärtes Ziel. Die heute präsentierten Vorhaben zur Neugestaltung der Praterstraße decken sich zu einem großen Teil mit den Ergebnissen, die eine von den NEOS Leopoldstadt durchgeführte Bürger_innenbefragung ergab. Eine ansprechende und moderne Umgestaltung soll die Praterstraße zu einer neuen Fußgängerroute zwischen Schwedenplatz und grünen Prater machen und so eine beliebte Alternative zur U-Bahn werden. „Besonders freut mich, dass die Öffnung des Therese-Krones-Parks endlich forciert wird. Diese Grünfläche aufzuwerten und den Bürgerinnen und Bürgern zugänglich zu machen, darauf drängen wir schon seit Jahren“, so Christian Moritz, Spitzenkandidat der NEOS Leopoldstadt.

Neben einer zeitgemäßen optischen Verschönerung werden auch konkrete Maßnahmen wie mehr Grünraum, zu einer Verbesserung der Aufenthaltsqualität beitragen. Damit einher soll auch der Ausbau der Radfahrinfrastruktur sowie die Aufwertung der Geschäftsstraße gehen.

Unklar ist allerdings wie es mit dem motorisierten Verkehr weitergehen soll. Dieser wird sich nicht in Luft auflösen. „Wir brauchen hier dringend ein Konzept für die Parkplatzsituation und eine Umsetzung der von uns favorisierten Tempo30 Zone“, schließt Moritz.

Rückfragen & Kontakt:

Neos – Klub im Wiener Rathaus
Presse
+43 664 8491544
Barbara.Sirucek@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001