Wölbitsch/Korosec: Corona-Test-Chaos in Wien muss sofort beendet werden

Testergebnisse innerhalb von 24 Stunden müssen Standard sein – SPÖ-Hacker soll endlich für professionelles Corona-Krisenmanagement sorgen

Wien (OTS) - „SPÖ-Stadtrat Hacker muss endlich für ein professionelles Corona-Krisenmanagement in der Stadt sorgen und das Test-Chaos der letzten Tage und Wochen beenden“, so Stadtrat Markus Wölbitsch zu aktuellen Medienberichten über viel zu lange Wartezeiten bei Corona-Testungen in Wien. „Hacker hatte Monate Zeit, das Test-System auf professionelle Beine zu stellen und die Belastbarkeit und Nachhaltigkeit des Systems auszubauen. Es kann nicht sein, dass man tagelang auf einen Test und dann tagelang auf das Ergebnis warten muss. Angesichts des massiven Anstieges bei den Neuinfektionen ist das verantwortungslos und inakzeptabel“, so Wölbitsch.

„Testergebnisse innerhalb von 24 Stunden sollten längst Standard sein“, so Gesundheitssprecherin Ingrid Korosec. Aber anstatt sich um die Professionalisierung des Systems zu kümmern, habe Hacker wochenlang die Situation nur verharmlost und heruntergespielt. Auch das Angebot der Bundesregierung bei Contact-Tracing zu unterstützen, werde vom Gesundheitsstadtrat regelmäßig ausgeschlagen. „Das Test-Chaos in der Stadt muss ein Ende haben. Die Stadtregierung muss die Wienerinnen und Wiener aktiv vor dem Virus schützen. Dazu braucht es professionelles Test-Management und abgestimmtes Contact-Tracing“, so Korosec.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich, MSc
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004