Grüne Hernals/Prauhart: Hernals tritt Klimabündnis bei

Grüne Hernals präsentieren anlässlich des Beitritts zum Klimabündnis den "Hernalser Umweltführer"

Wien (OTS) - Was die Grünen Hernals schon vor einem Jahr forderten, wird nun endlich Realität: Der Bezirk Hernals tritt dem Klimabündnis bei und wird damit Teil der größten Österreichischen Umweltorganisation, die sich zum einen für regionalen Klimaschutz in Österreich, zum anderen sehr engagiert für den Erhalt der Regenwälder am Rio Negro in Amazonien einsetzt. „Die Forderung nach einem Beitritt hat damals zu heftigen Diskussionen in den Bezirksvertretungssitzungen geführt", erinnert sich Karin Prauhart, Grüne Spitzenkandidatin in Hernals. „Wir fanden es einigermaßen verstörend, dass die Kolleg*innen von der ÖVP sogar den Sitzungssaal verlassen haben, weil ein Beitritt des Bezirks zum Klimabündnis reine Geldverschwendung sei, keinen Nutzen bringe."

Neos und SPÖ befürworteten die Initiative der Hernalser Grünen. "Uns ging es bei unserer Forderung um unsere Beteiligung als Bezirk. Wir wollen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, so Prauhart. Das Klimabündnis Österreich bietet eine Reihe von Lehrgängen an, um mehr Klimagerechtigkeit zu erreichen. Neben der Good-Practice-Datenbank bietet die Mitgliedschaft speziell Gemeinden Beratung und Unterstützung bei Klimaschutzprojekten. "Die Klimaerwärmung schreitet voran. Je schneller wir voneinander lernen, wie wir Energie sparen und wie wir CO2-Emissonen verhindern können, desto besser", so Prauhart.

Die Grünen Bezirksräte Max Hartmuth und Paul Felder nahmen den Beitritt zum Klimabündnis zum Anlass und stellten den ersten "Hernalser Umweltführer" zusammen, den man jetzt sowohl online als auch als Printversion unter hernals@gruene.at anfordern kann. Das kleine Büchlein führt den aufmerksamen Wanderer durch die Wälder und Wiesen von Hernals und stellt auf 28 Seiten den Biosphärenpark Hernals vor, der mit 5,93 Quadratkilometern den größten Teil des Bezirks (52,3%) ausmacht.

"Wir betrachten den Hernalser Umweltführer als Festschrift zum Beitritt. Der Umweltführer soll als erster Schritt dazu beitragen, mehr Bewusstsein für unsere unmittelbare Umwelt zu schaffen. "Wir lieben, was wir kennen und wir schützen, was wir lieben" - mit diesen Worten möchte Prauhart einladen, den Wald vor der eigenen Haustüre zu entdecken und neu kennenzulernen.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001