Industrie begrüßt AMS-Personalaufstockung

IV-GS Neumayer: Menschen in Beschäftigung bringen, zusätzliche Kapazitäten effizient einsetzen – Technische Evaluierung und Modernisierung wichtige Schritte

Wien (OTS) - „Die personelle Aufstockung des Arbeitsmarktservice ist aus Sicht der Industrie zu begrüßen. Immerhin leistet das AMS gerade jetzt einen wichtigen Beitrag, wenn es darum geht, Menschen in Beschäftigung zu bringen“, so Christoph Neumayer, Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV), zur Erweiterung der AMS-Kapazitäten, die heute von Arbeitsministerin Christine Aschbacher und Finanzminister Gernot Blümel angekündigt wurde. Die personelle Aufstockung werde einen Mehrwert bei der Arbeitsplatzvermittlung bringen, was auch den Unternehmen bei der Suche nach Fachkräften zugutekomme, ist Neumayer überzeugt. Auch das Instrument der Kurzarbeit müsse möglichst rasch und unbürokratisch abgewickelt werden.

Grundsätzlich sei es wesentlich, dass die zusätzlichen AMS-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter möglichst effizient eingesetzt werden. Hinsichtlich Effizienz seien aber auch die Ankündigung einer technischen Modernisierung sowie das Vorhaben einer Evaluierung der derzeitigen EDV- und Prozessarchitektur des AMS als „wichtige Schritte in die richtige Richtung“ zu sehen, denn „in so herausfordernden Zeiten, wie wir sie alle derzeit erleben, ist es umso wichtiger, die Möglichkeiten der Digitalisierung so umfassend und effizient zu nutzen, wie es geht. Ich bin zuversichtlich, dass es gelingen wird, entsprechende Potenziale beim AMS zu heben und sie für die positive Gestaltung des heimischen Arbeitsmarkts nutzbar zu machen“, so der IV-Generalsekretär abschließend.

Weitere Informationen: www.iv.at/medien

Rückfragen & Kontakt:

Industriellenvereinigung
Sandra Bijelic
Pressesprecherin
+43 (1) 711 35-2305
sandra.bijelic@iv.at
https://www.iv.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002