NEOS: Umweltbundesamt braucht fixen Standort in Wien

Bernhard: „Wien ist optimal für Beschäftigte, Umwelt sowie Steuerzahler_innen

Wien (OTS) - Erfreut zeigt sich NEOS-Umweltsprecher Michael Bernhard über eine Anfragebeantwortung von Umweltministerin Leonore Gewessler wonach die Übersiedelung des Umweltbundesamtes nach Klosterneuburg geprüft werde. „Die Schwarz-Blaue inszenierte Übersiedelung war ein Schlag ins Gesicht der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bleibt ein Musterbeispiel für politische Willkür. Ein Umzug in das zwölf Kilometer außerhalb Wiens liegende Klosterneuburg steigert maximal den Pendlerverkehr in den Speckgürtel, stärkt aber ganz sicher nicht den ländlichen Raum.“ Stattdessen pocht Bernhard auf einen fixen Standort in Wien. „Das ist eine optimale Lösung für die Beschäftigten, die Umwelt sowie für die Steuerzahler und Steuerzahlerinnen“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
0664/88782480
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0002