Pressegespräch: Covid-19 und die Folgen – wo stehen Handwerk und Gewerbe aktuell?

Dienstag, 8.9. um 9.30 Uhr, Wirtschaftskammer Österreich - Umsatzentwicklung, betroffene Branchen, Herausforderungen. Plus: Aktuelle Zahlen zum Lehrbeginn im Herbst.

Wien (OTS) - Das Gewerbe und Handwerk, die größte Arbeitgebersparte und der wichtigste Lehrlingsausbildner des Landes, lädt zur Pressekonferenz:

KMU Forschung Austria hat erhoben, wie sehr sich die wirtschaftlichen Einbußen durch die Corona-Krise immer noch niederschlagen. Dazu kommen aktuelle Zahlen zum traditionellen Lehrbeginn im Herbst.

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Ing. Mst.in Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)

  • Mag. Christina Enichlmair, M.A., KMU Forschung Austria

  • Prof. Dr. Reinhard Kainz, Geschäftsführer Bundessparte Gewerbe und Handwerk

Datum / Zeit: 8. September 2020, 9.30 Uhr

Ort: Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien (Saal 3)

Wir ersuchen um Anmeldung unter dmc_pr@wko.at.

Rückfragen & Kontakt:

DMC – Data & Media Center
Wirtschaftskammer Österreich
T 0590 900 – 4462
E DMC_PR@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0006