AVISO: PK 25 Jahre Christian Doppler Forschungsgesellschaft und CDG-Preis für Forschung und Innovation

Montag, 07.09.: Pressekonferenz mit Wirtschaftsministerin Schramböck und CDG-Präsident Gerzabek: Vorstellung des ersten Preisträgers und seiner Unternehmenspartner mit Laborrundgang

Wien (OTS/BMDW) - *** Bitte beachten Sie die Sperrfrist für Medienberichte: 11.09.2020, 10:00 ***

Seit 1995 ermöglicht die Christian Doppler Forschungsgesellschaft CDG intensive Forschungskooperationen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Damit leistet sie einen wichtigen Beitrag zu exzellenter Wissenschaft, Innovation und zu einem starken Standort Österreich. Anlässlich ihres 25 Jahr-Jubiläums hat die CDG erstmals den CDG-Preis für Forschung und Innovation ausgelobt. Der mit 40.000 Euro dotierte neue Preis wird an Wissenschafter/innen vergeben, die den Grundgedanken der CDG besonders erfolgreich umsetzen konnten:
Hervorragende Erkenntnisse in der anwendungsorientierten Grundlagenforschung, und darauf basierend die Stärkung der Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmenspartner.

Termin für Medien:
BMDW: 25 Jahre CDG und Bekanntgabe des Preisträgers

Ihre Ansprechpersonen:
Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck;
Martin Gerzabek, Präsident der CDG;
Markus Müller, Rektor der Medizinischen Universität Wien sowie der Preisträger und Vertreter/innen des Unternehmenspartners

Datum:
Montag 07. September 2020
9:00 Uhr: Pressekonferenz
09:30 Uhr: Laborrundgang

Ort
Medizinische Universität Wien
Anna Spiegel Forschungsgebäude - Center for Translational Research MedUni Campus AKH, Zugang über Spitalgasse 23, 1090 Wien

Alle Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind herzlich eingeladen. Es bestehen Film- und Fotomöglichkeiten. Wir bitten um eine vorherige Anmeldung via E-Mail unter presseabteilung@bmdw.gv.at

HINWEISE ZUR MEDIENTEILNAHME
Jedes Medium ist eingeladen maximal eine Redakteurin bzw. einen Redakteur zu dem Medientermin vor Ort zu entsenden.
Pro TV-Medienunternehmen kann maximal ein Kamerateam teilnehmen. Fotografinnen und Fotografen können eingeschränkt teilnehmen. Allerdings werden diese tw. nur einzeln oder in Kleingruppen eingelassen.

Wir ersuchen dringend darum, vor Ort einen Mindestabstand von einem Meter zu anderen Personen einzuhalten, bzw. eine Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Schutz Ihrer eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, jener der anderen Medienunternehmen sowie des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort. Wir danken für Ihre Kooperation und Ihr Verständnis!

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Kathrin Schriefer
Pressesprecherin der Bundesministerin Margarete Schramböck
+43 1 711 00-805140
kathrin.schriefer@bmdw.gv.at

Presseabteilung BMDW
+43 (0) 1 711 00-805130
presseabteilung@bmdw.gv.at
www.bmdw.gv.at

Christian Doppler Forschungsgesellschaft
Mag. Christiana Griesbeck
Boltzmanngasse 20/1/3, 1090 Wien
+43 1 504 22 05 – 24
christiana.griesbeck@cdg.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001