ORF III am Mittwoch: Dreimal „Heimat Österreich“ mit „Ein Jahr im Kaunertal“, „Leben im Stanzertal“ und Südtirol-Doku

Außerdem: „Ein Berg und eine Seele – Bergsteiger und ihre Lieblingsberge“ in „Land der Berge“

Wien (OTS) - Am Mittwoch, dem 2. September 2020, erkundet ORF III Kultur und Information in vier Dokumentationen der ORF-III-Formate „Heimat Österreich“ und „Land der Berge“ die Vielseitigkeit der österreichischen Natur. Den Auftakt der Rundreise macht „Ein Jahr im Kaunertal“ (20.15 Uhr). Die Dokumentation beleuchtet das frühere und heutige Alltagsleben in Kaunertal, Kauns und Kaunerberg in seiner kulturellen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Vielfalt. Zweieinhalb Jahre waren Filmemacher Thomas Junker und Produzent Charly Hafele im Tiroler Kaunertal unterwegs, um an insgesamt 105 Drehtagen 63 Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus den drei Talgemeinden zu Wort kommen zu lassen. Beeindruckende Aufnahmen während der vier Jahreszeiten rahmen die Interviews. Regisseur Hubert Gogl zeigt danach „Ein Berg und eine Seele – Bergsteiger und ihre Lieblingsberge“ (21.50 Uhr). Die „Land der Berge“-Doku fängt Liebesgeschichten zwischen Berg und Bergfans ein: Während der eine akribisch genau jede Besteigung notiert und inzwischen 1.174-mal auf seinem Lieblingsberg dem Rosskogel war, holt sich die andere, bevor sie mit ihrer Arbeit im Verkauf beginnt, Kraft und Energie auf „ihrem“ Kranzhorn. Wieder ein anderer bewältigt seinen Lieblingsberg – den Teufelssprung – am liebsten barfuß. Mit zwei weiteren Ausgaben „Heimat Österreich“ wird der Abend fortgesetzt – auf dem Programm stehen „Leben im Stanzertal“ (22.20 Uhr) und „Südtirol – Leben unter den Felsen“ (23.10 Uhr).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003