Der September im Cinema Paradiso St. Pölten

Film-Highlights, Konzerte und Lesungen

St. Pölten (OTS/NLK) - Auch im September serviert das „Film-Café“ im Cinema Paradiso St. Pölten wieder jeden Montag-Nachmittag Kaffee und Kuchen: diesmal zu „Auf der Couch in Tunis“ (7. September), „Das geheime Leben der Bäume“ (14. September), „Master Cheng in Pohjanjoki“ (21. September) und „Eine größere Welt“ (28. September). Weitere Film-Highlights in diesem Monat sind u. a. Christopher Nolans „Tenet“, „Jean Seberg“ mit Kristen Stewart, der US-Indie-Film „The Climb“, „Love Sarah“ über den süßen Traum einer eigenen Bäckerei in Notting Hill, „David Copperfield“ mit Dev Patel und Tilda Swinton, „Resistance – Widerstand“ mit Jesse Eisenberg, Karl Markovics und Matthias Schweighöfer, „Waren einmal Revoluzzer“ mit Manuel Rubey sowie „Hello Again“, „Der schönste Platz auf Erden“ und „Looking for Gilles Caron“.

Dazu ist am 21. September in Kooperation mit ORTE, dem Architekturnetzwerk Niederösterreich, bei freiem Eintritt der Regisseur Christoph Schaub zu Gast, der zunächst seinen filmischen Essay „Architektur der Unendlichkeit“ vorstellt und anschließend mit der ORTE-Geschäftsführerin Heidrun Schlögl über die emotionale Wirkung von Räumen spricht. Die „Cinema School“ präsentiert am Freitag, 2. Oktober, in einer Schulvorstellung bei freiem Eintritt „Langer Tag der Flucht - Ein bisschen bleiben wir noch“ über tschetschenische Flüchtlingskinder und lädt vor und nach dem Film zu Gesprächen mit Regisseur Arash T. Riahi und Experten des UNHCR. Auf die „Cinema Kids“ wiederum warten „Max und die Wilde 7“, „Die Boonies“, „Wir Kinder aus Bullerbü“ und „Benjamin Blümchen“.

Das Bühnen-Live-Programm startet am 12. September mit einer Lesung des in Krems lebenden afghanischen Asylwerbers S. Habib Khawadi aus seinem Buch „Exodus from Afghanistan“ samt anschließender Diskussion im Rahmen des „Festes der Begegnung“. Am 15. September kommt die St. Pöltner Schriftstellerin Cornelia Travnicek mit ihrem neuen Roman „Feenstaub“ ins Beislkino, Christoph Richter begleitet die Lesung live am Klavier. Am 17. September singt Maria Bill im Trio mit Michael Hornek und Krzysztof Dobrek Lieder von Jacques Brel und Edith Piaf, am 23. September spielen Karl Ritters Kombojaner auf, und am 24. September bringt das Quartett My Ugly Clementine zeitgenössischen Pop zu Gehör. Dazu kommen noch am 19. September zwei Veranstaltungen im Rahmen des St. Pöltner Höfefestes bei freiem Eintritt: Ab 15 Uhr geben Eva & Die Singsonnen für Kinder ab drei Jahren ein Pop-, Rock-und Jazz-Konzert, um 21 Uhr startet dann direkt vor dem Cinema Paradiso eine „Silent Gehsteigdisco“.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003