Niederösterreich Bahnen übernehmen Betriebsführung für die Citybahn Waidhofen

LR Schleritzko: Zukunftskonzept rund um die Citybahn schreitet voran

St. Pölten (OTS/NLK) - Pünktlich zum Schulbeginn am 7. September übernehmen die Niederösterreich Bahnen die Betriebsführung für die Citybahn Waidhofen von den ÖBB. „Das Zukunftskonzept rund um die Citybahn Waidhofen schreitet zügig voran. Die nächste Etappe ist nun erreicht. Ab September wird auch die innerstädtische Schmalspurbahn durch die Betriebsführungszentrale der Niederösterreich Bahnen in Laubenbachmühle disponiert. Ein wichtiger Schritt im Sinne der langfristigen Sicherung unserer blau-gelben Citybahn“, informiert Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

Neben der Übernahme der Betriebsführung gibt es noch eine weitere wesentliche Neuerung: „Mit der probeweisen Inbetriebnahme der Pilotanlage einer ‚Vereinfachten technischen Sicherungsanlage‘, kurz VTS, auf der Strecke unserer Citybahn Waidhofen gehen wir noch einen Schritt weiter in Richtung zukunftsweisender Schienenverkehr: Die neu errichtete Sicherungsanlage ist die erste dieser Art in Österreich“, ergänzt Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek.

Die wesentliche Neuerung: Die VTS ist eine solarbetriebene Rotlichtanlage, deren Einschaltung eisenbahnseitig erfolgt, also durch den Zug und nicht wie bisher durch die Betriebsführungszentrale. Dadurch sind weniger technische Komponenten und auch weniger Grabungsarbeiten notwendig, wodurch sich deutliche Kosteneinsparungen ergeben. Die Kosten für die Errichtung der VTS betragen rund 88.000 Euro im Vergleich zu 180.000 Euro für eine herkömmliche Lichtzeichenanlage. Für die Straßenverkehrsteilnehmer ändert sich durch die neue Sicherungsart nichts – das Erscheinungsbild ist ident mit herkömmlichen Lichtzeichenanlagen.

Getestet wird die VTS im Rahmen eines durch den Verkehrssicherheitsfonds des Landes Niederösterreich geförderten Forschungsprojekts, das gemeinsam mit ÖAMTC und dem Austrian Institute Of Technology initiiert wurde. Errichtet wird die neue Anlage in Kooperation mit der Firma EBE. Die Testphase dauert bis 30. September, mit 1. Oktober geht die Anlage in den Vollbetrieb.

Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2020 verkehrt die attraktivierte Citybahn Waidhofen dann im Halbstundentakt auf der Strecke Waidhofen Hauptbahnhhof bis zur neuen Endhaltestelle Pestalozzistraße. Die Haltestelle Schillerpark wurde runderneuert und im Bereich Kupferschmiedgasse ein neuer Halt errichtet, um im Sinne der Fahrgäste für eine noch bessere innerstädtische Anbindung zu sorgen.

Weitere Informationen zur Citybahn Waidhofen und den Niederösterreich Bahnen gibt es unter www.citybahn.at sowie www.niederoesterreichbahnen.at und im Infocenter unter 02742/360 990-1000 (täglich von 7:30 Uhr bis 19:00 Uhr).

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001