Einladung zum virtuellen Pressegespräch – Pneumokokken-Impfen 2020: Trotz oder wegen der Pandemie?

Wien (OTS) - Covid-19 beherrscht derzeit die Schlagzeilen. Etwas in Vergessenheit gerät dabei, dass auch alle anderen Infektionskrankheiten nicht verschwunden sind und gerade im Herbst und Winter wieder vermehrt auftreten können. Dazu gehören die unter anderem durch Pneumokokken ausgelösten Lungenentzündungen, die, ebenso wie Covid-19, im Ernstfall einen sehr schwerwiegenden Verlauf haben und bis zum Tod führen können. Im Unterschied zu Covid-19 kann man sich gegen Pneumokokken-Infektionen impfen lassen. Experten empfehlen, dies gerade heuer verstärkt zu tun.

Beim virtuellen Pressegespräch am 8. September 2020 erfahren Sie

  • Welche schwerwiegenden Folgen eine Pneumokokken-Infektion haben kann
  • Wie häufig invasive Pneumokokken-Erkrankungen in Österreich vorkommen
  • Warum die WHO empfiehlt, auch heuer wichtige Schutzimpfungen keineswegs auszusetzen
  • Wer sich diese Saison unbedingt gegen Pneumokokken impfen lassen sollte
  • Wie man die Impfstoff-Aktion in den Apotheken am besten nützen kann

Datum: 8. September 2020, 9.30 Uhr
Live Stream ab 09:30 Uhr unter https://event.streaming.at/20200908

Ihre Gesprächspartner in alphabetischer Reihenfolge sind:

Mag.a Renee Gallo-Daniel
Präsidentin des Österreichischen Verbandes der Impfstoffhersteller (ÖVIH)

Mag. pharm. Dr. rer. nat. Gerhard Kobinger
Präsidium Österreichische Apothekerkammer

OA Dr. Michael Meilinger
Pneumologe, Arbeitskreis Infektiologie und Tuberkulose der ÖGP

Priv.-Doz. Mag. Dr. Maria Paulke-Korinek, PhD, DTM,
Leitung Abteilung für Impfwesen, Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz

MR Dr. Rudolf Schmitzberger
Leiter des Impfreferats der Österreichischen Ärztekammer

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter warter@finefacts.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sonja Warter, MSc
warter@finefacts.at
M: +43 650 270 39 29

Mag. Uta Müller-Carstanjen
mueller-carstanjen@finefacts.at
M: +43 664 515 30 40

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IPF0001