Andrea Brunner ist neue Geschäftsführerin der Aids Hilfe Wien

Die Politikexpertin und ehemalige Bundesfrauengeschäftsführerin der SPÖ hat mit 1. September die Leitung der Aids Hilfe Wien übernommen.

  • Die Arbeit der Aids Hilfe der letzten Jahrzehnte ist geprägt vom medizinischen Fortschritt. Eine HIV-Infektion ist heute bei früher Diagnose gut behandelbar, aber noch immer nicht heilbar. Unser Testangebot und die Vernetzung mit Behandler*innen ist dabei ein entscheidendes Element. Der Kampf gegen HIV ist damit aber noch nicht vorbei
    Stefan Dobias, Obmann der Aids Hilfe Wien
    1/3
  • Als Zentrum für sexuelle Gesundheit vereint die Aids Hilfe Wien die Fach-Expertise von HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Mein persönliches Anliegen ist es, in unserer diversen Gesellschaft die Zugänge zu Sexualität, STDs und HIV nicht nur mit gendersensiblem Blick, sondern auch intersektional zu berücksichtigen und die erfolgreiche Arbeit der ExpertInnen der Aids Hilfe Wien in der öffentlichen Wahrnehmung verstärkt sichtbar zu machen
    Andrea Brunner, Geschäftsführerin der Aids Hilfe Wien
    2/3
  • Wir kämpfen nicht nur gegen ein Virus, sondern auch gegen das ,soziale AIDS‘, die Stigmatisierung und oft mehrfache Diskriminierung Betroffener. Daher freuen wir uns besonders, dass wir mit Andrea Brunner eine Expertin im Bereich der Antidiskriminierung gewinnen konnten, die Gesundheit ganzheitlich sieht und der sexuelle Gesundheit in allen Aspekten ein besonderes Anliegen ist
    Stefan Dobias, Obmann der Aids Hilfe Wien
    3/3

Wien (OTS) - Mag.a Andrea Brunner (41) wurde mit 1.9.2020 von der Aids Hilfe Wien zur neuen Geschäftsführerin des Vereins bestellt. Zuvor war sie sechs Jahre lang Bundesfrauengeschäftsführerin der SPÖ und dort für die interne und externe Vernetzung von frauenpolitischen, feministischen und gleichstellungsrelevanten Anliegen verantwortlich. Kampagnen zum Thema Frauengesundheit sowie zu sexuellen und reproduktiven Rechten waren ihr ebenso wichtig wie die Chancengerechtigkeit am Arbeitsmarkt.

Zu den weiteren Stationen ihrer beruflichen Laufbahn zählt unter anderem die Tätigkeit als Pressereferentin im Frauenministerium unter der Leitung von BMin Gabriele Heinisch-Hosek, wo auch Gleichstellungsthemen – sowie auch die Frage des Umgangs mit HIV/AIDS – immer relevante Anliegen waren. Neben ihrem Wirken in der Parteipolitik setzte sich Andrea Brunner im Rahmen ihrer Tätigkeit auch besonders für die Vernetzung in frauenpolitischen und feministischen Kontexten sowie mit zivilgesellschaftlichen Organisationen ein.

Die Herausforderungen für die neue Geschäftsführerin sind vielfältig

Für ihre Tätigkeit in der Aids Hilfe Wien hat sich die Politikwissenschaftlerin zum Ziel gesetzt, das Thema HIV/AIDS wieder vermehrt in die öffentliche Debatte einzubringen. Denn gerade während der Corona-Pandemie ging der Fokus auf andere ebenso wichtige gesundheitliche Themen, wie HIV/AIDS, etwas verloren. Um jedoch weiterhin Neuinfektionen verhindern und der Diskriminierung HIV-positiver Menschen effektiv entgegenwirken zu können, müssen diese Anliegen im öffentlichen Diskurs zur Gesundheitsförderung sichtbar bleiben.

Aids Hilfe Wien-Obmann Stefan Dobias zur neuen Geschäftsleitung

Die Arbeit der Aids Hilfe der letzten Jahrzehnte ist geprägt vom medizinischen Fortschritt. Eine HIV-Infektion ist heute bei früher Diagnose gut behandelbar, aber noch immer nicht heilbar. Unser Testangebot und die Vernetzung mit Behandler*innen ist dabei ein entscheidendes Element. Der Kampf gegen HIV ist damit aber noch nicht vorbei“, erklärt Stefan Dobias, Obmann der Aids Hilfe Wien. Wir kämpfen nicht nur gegen ein Virus, sondern auch gegen das ,soziale AIDS‘, die Stigmatisierung und oft mehrfache Diskriminierung Betroffener. Daher freuen wir uns besonders, dass wir mit Andrea Brunner eine Expertin im Bereich der Antidiskriminierung gewinnen konnten, die Gesundheit ganzheitlich sieht und der sexuelle Gesundheit in allen Aspekten ein besonderes Anliegen ist“, so der Obmann des Vereins.

Andrea Brunner zur neuen Funktion als Geschäftsführerin der Aids Hilfe Wien

Als Zentrum für sexuelle Gesundheit vereint die Aids Hilfe Wien die Fach-Expertise von HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Mein persönliches Anliegen ist es, in unserer diversen Gesellschaft die Zugänge zu Sexualität, STDs und HIV nicht nur mit gendersensiblem Blick, sondern auch intersektional zu berücksichtigen und die erfolgreiche Arbeit der ExpertInnen der Aids Hilfe Wien in der öffentlichen Wahrnehmung verstärkt sichtbar zu machen“, skizziert Andrea Brunner ihre neuen Agenden.

Über die Aids Hilfe Wien

Die Aids Hilfe Wien (AHW) ist ein gemeinnütziger, nicht gewinnorientierter Verein, der vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz sowie dem Fonds Soziales Wien der Stadt Wien gefördert wird. Kernaufgaben sind zielgruppenspezifische Prävention, die Durchführung von Testungen auf HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten, individuelle Beratung, Betreuung und Sozialarbeit. Darüber hinaus engagiert sich die Aids Hilfe Wien gegen die Ausgrenzung und Diskriminierung von Menschen mit HIV/AIDS.

Weitere Informationen zur Aids Hilfe Wien
Aids Hilfe Wien

Rückfragen & Kontakt:

Aids Hilfe Wien
Juliana Metyko-Papousek, BA
+43(0)1/59937-82
metyko@aids-hilfe-wien.at
http://www.aids.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AHW0001