Ermittlungen nach Messerstichen und Suizidversuch

Vorfallszeit: 24.08.2020, 17:20 Uhr, Vorfallsort: 14., Hütteldorfer Straße

Wien (OTS) - Gestern kam es in Penzing zu einem Polizeieinsatz wegen Hilfeschreie aus einer Wohnung. Ersteinschreiter versorgten vor der Wohnung eine schwer verletzte Frau (vermutlich 43), sie wies mehrere Messerstiche am Körper auf. In der Wohnstätte selbst befand sich ein Mann (vermutlich 47, Stbg: Afghanistan), der laut Zeugenaussagen ein Messer aus dem Wohnungsfenster geworfen hatte. Es bestand der dringende Verdacht, dass der Mann die Frau mit zwei Messern attackiert und mit mehreren Stichen schwer verletzt hatte.

Als Beamte der WEGA die Wohnung betraten, um die gerichtliche Festnahmeanordnung gegen den 47-jährigen Tatverdächtigen durchzusetzen, stürzte sich dieser aus einem Fenster in die Tiefe. Er erlitt durch den Sturz schwere Verletzungen, beide Personen befinden sich aktuell mit lebensgefährlichen Verletzungen in ärztlicher Versorgung. Das LKA ermittelt wegen versuchten Mordes.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Paul Eidenberger
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001