Solidaritätskundgebung der Jüdischen österreichischen HochschülerInnen (JöH) in Graz

Kundgebung 23.8.2020 um 17:00 vom Hauptbahnhof Graz mit der Abschlusskundgebung vor der Synagoge am David-Herzog-Platz

Wien (OTS) -

Solidaritätskundgebung der Jüdischen österreichischen HochschülerInnen (JöH) in Graz

Gestern Abend wurde Elie Rosen, Präsident der jüdischen Gemeinde Graz, vor der Synagoge von einem Unbekannten mit einem Baseballschläger attackiert. Zuvor gab es diese Woche schon zwei antisemitische Vandalenakte. Der Präsident konnte in letzter Sekunde zurück ins Auto flüchten. Danach habe der Angreifer noch mit dem Baseballschläger auf das Fahrzeug eingeschlagen.

Heute um 17:00 organisiert die JöH eine Kundgebung vom Hauptbahnhof Graz mit der Abschlusskundgebung vor der Synagoge am David-Herzog-Platz.

Präsident der JöH und Grazer Jude Noah Scheer: „Als junge Juden*Jüdinnen lassen wir das nicht auf uns sitzen und zeigen das wir nicht zurück weichen. Österreich hat ein florierendes jüdisches Leben. Wir lassen uns nicht einschüchtern!“

Kein Fußbreit dem Antisemitismus - in Graz, Österreich und überall!


Kommt zahlreich, zeigen wir unsere Solidarität mit der jüdischen Gemeinde Graz!

Rückfragen & Kontakt:

Benjamin Hess
0676844374204
beni@joeh.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001