Gefiederter Neuzugang in der Tierwelt Herberstein

Weibliche Verstärkung in der Ornithologie - Ein Kookaburra und ein Großer Soldatenara sind in die Oststeiermark übersiedelt und wurden bereits mit ihren neuen Partnern zusammengeführt

Innerhalb der vergangenen 10 Jahre konnten 21 Küken erfolgreich aufgezogen und auf europäische Zoos aufgeteilt werden. Damit wurde ein wichtiger Beitrag für den Arterhalt geleistet
Dr. Reinhard Pichler, Zoologische Leiter

Stubenberg (OTS) - Das Soldatenara Weibchen Juliette stammt aus dem französischen Mulhouse und soll mit Männchen Jakob weiterhin für Nachwuchs sorgen. Große Soldatenaras sind stark gefährdet. Die Zucht ist nicht einfach, gelingt in Herberstein aber regelmäßig. „Innerhalb der vergangenen 10 Jahre konnten 21 Küken erfolgreich aufgezogen und auf europäische Zoos aufgeteilt werden. Damit wurde ein wichtiger Beitrag für den Arterhalt geleistet“, freut sich der Zoologische Leiter Tierarzt Dr. Reinhard Pichler über die bisherigen Zuchterfolge.

Der Handel mit diesen Papageienvögel ist durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen CITES streng geregelt und nur in Ausnahmefällen, wie für Zuchtzwecke in Zoos, gestattet.

Zuwachs am australischen Kontinent: Hans & Heidi

Sie sind auch als Jägerliest oder „Lachender Hans“ bekannt: Die Rede ist vom ursprünglich aus Australien stammenden Kookaburra. Die neue Gefährtin für das Herbersteiner Männchen stammt aus dem Zoo Zürich und hört auf den Namen Heidi.

Apropos Australien: Unsere Tiere aus Down-Under bekommen ein neues Zuhause. Derzeit wird an der Neuerrichtung des Känguruhauses gearbeitet. Die Fertigstellung ist Ende September geplant.

Rückfragen & Kontakt:

Tierwelt Herberstein
Karin Winkler
Leitung Marketing/PR
0664 8865 4094
k.winkler@tierwelt-herberstein.at
www.tierwelt-herberstein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | T420001