Neue Volkspartei Währing: Traurig - Verbauung des Neustifter Friedhofes startet

Anliegen der Bürger wiederholt ignoriert – Währings Grünflächen retten, anstatt zu betonieren

Wien (OTS) - „Ja zum geförderten Wohnbau und ja zu geförderten Mietwohnungen. Aber ist es wirklich notwendig, am ehemaligen Neustifter Friedhof, mitten im Biosphärenpark Wienerwald, Wohnbauten zu errichten?“, so Kasia Greco, VP-Spitzenkandidatin für die Wahl der Bezirksvorsteherin. Greco weiter: „Gibt es keine sonstigen Freiflächen für geförderten Wohnbau? Währing bietet sehr wohl auch andere Möglichkeiten, um ergänzenden Wohnraum zu schaffen, z.B. durch Aufstockung und Verdichtung in bestehenden Wohngebieten.“

„Diese Verbauung ist nur möglich geworden, da die GRÜNEN und die SPÖ im Bezirk gemeinsam einer Änderung der Flächenwidmung zugestimmt hatten. Undurchsichtige, nicht transparente Verfahren führten damals zu diesem Ergebnis“, so Klubobmann Kurt Weber. „Trotz Bürgerinitiative und 7.000 Unterschriften gegen diese Umwidmung und die Verbauung dieses Teils des Friedhofes, wurde seitens Grün/Rot die Bebauung des Areals beschlossen. Und das, ohne auf die Anliegen der Bürger einzugehen“, so Kasia Greco weiter.

Wieder einmal ignoriert Bezirksvorsteherin Nossek die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und fährt einfach über alle drüber. „Die wiederholte Aussage von BV Nossek, sie werde `Währings Grün retten´ ist wohl ein schlechter und trauriger Scherz. Ist das Ihr gelungener Beitrag zum Umweltschutz Frau BV Nossek?“, fragt Weber weiter, der auf die Auswirkungen aufmerksam macht: Die Vernichtung von Natur, die Bedrohung seltener Tiere und Pflanzen sei eine Tatsache.

„Hoffen wir, dass dem Bezirk das nicht auch noch mit Gersthofer Friedhof – am Areal der noch bestehenden Gärtnerei - geschieht.“ Der Pachtvertrag mit der Friedhofsgärtnerei Pöchhacker wurde mit 2021, also bereits im nächsten Jahr seitens der Stadt Wien gekündigt. Das Argument der Stadt für die Kündigung nach über 130 Jahren Betriebsstätte vor Ort war `Eigenbedarf´. Wofür? Für weitere Wohnbauten?“, so Kasia Greco abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Neue Volkspartei Währing
Ing. Kurt Weber
Klubobmann
0664 3073 613

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004