ORF III am Donnerstag: Folge zwei „Das ganz normale Verhalten der Österreicher“ mit Rudi Roubinek „beim Vögel beobachten“

Außerdem drei „Alltagsgeschichten“: „Frauen in der Fabrik“, „Im Park“ und „Das Leben hinter Klostermauern“

Wien (OTS) - Publikumsliebling Rudi Roubinek erforscht am Donnerstag, dem 13. August 2020, für ORF III Kultur und Information wieder „Das ganz normale Verhalten der Österreicher“ – dieses Mal „beim Vögel beobachten“ (20.15 Uhr) bzw. bei der Zucht ausgefallener Vogelarten. Am Rande des Marchfelds, in den Feuchtwiesen bei Hohenau, trifft der Präsentator eine Gruppe passionierter Vogelschützer rund um Benjamin Seaman. Zahlreiche Singvögel ziehen hier im Sommer ihre Jungvögel auf, um im Herbst wieder ihre Heimreise nach Afrika anzutreten. Wie vielfältig sich die Liebe zum den gefiederten Tierchen gestalten kann, sieht man am Beispiel der begeisterten Seidenhühnerzüchterin Claudia Haidner in Gloggnitz. Im Rauriser Krumltal in Salzburg, dem Tal der Geier, trifft Roubinek auf das Tiroler Geschwisterpaar Susanne und Florian Egger, die jede freie Minute mit dem Beobachten von Greifvögeln verbringen. Außerdem steht ein Besuch bei Egon Lauter in Bad Pirawarth in Niederösterreich auf dem Reiseplan, der einer ganz besonderen Leidenschaft frönt: der Aufzucht von Brieftauben.

Dem Verhalten der Menschen spürt anschließend auch Elizabeth T. Spira in drei Ausgaben der ORF-Kultreihe „Alltagsgeschichte“ nach. Zuerst geht es zu den „Frauen in der Fabrik“ (21.05 Uhr), deren Leben geprägt ist von Akkordarbeit, privatem Unglück und Frust. Danach folgen die Episoden „Im Park“ (21.55 Uhr) und „Das Leben hinter Klostermauern“ (22.40 Uhr).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003