Konzertveranstaltungen und Musiktheater

Von „Allegro appassionato“ im Stift Altenburg bis zum Wienerlied-Abend in Gainfarn

St. Pölten (OTS/NLK) - Morgen, Mittwoch, 12. August, setzt das Musikfestival „Allegro Vivo“ sein Programm mit „Allegro Appassionato“ im Stift Altenburg fort: Neben dem titelgebenden op. 43 für Cello und Klavier von Camille Saint-Saëns erklingen dabei die dritte Sonate für Klavier und Violine Es-Dur op. 12 von Ludwig van Beethoven und Gabriel Faurés zweites Klavierquartett g-moll op. 45 in einer Interpretation von Christopher Hinterhuber, Sophia Jaffé, Ulf Wallin, Roland Glassl und Wen-Sinn Yang. Am Donnerstag, 13., und Freitag, 14. August, wird dann der Arkadenhof im Kunsthaus Horn jeweils ab 19.30 Uhr zur Konzertbühne für die Teilnehmer der Sommerakademie, ehe hier der Russian Gentlemen Club am Samstag, 15. August, ab 20.30 Uhr viel „Herzblut" zeigt. Nähere Informationen und Karten unter 02982/4319, e-mail tickets@allegro-vivo.at und www.allegro-vivo.at.

Im LiteraturSalon von Schloss Wartholz in Reichenau an der Rax gestalten Jörg Ulrich Krah und Bernhard Parz morgen, Mittwoch, 12., und am Sonntag, 16. August, jeweils ab 19.30 Uhr einen Duoabend mit Cello und Klavier. Am Donnerstag, 13. August, unternehmen dann Teilnehmer der Payerbacher Meisterkurse ab 19 Uhr „Eine musikalische Zeitreise“, ehe am Freitag, 14. August, ab 19.30 Uhr in der Parkanlage von Schloss Wartholz Ruggiero Leoncavallos Oper „Pagliacci (Der Bajazzo)" Premiere feiert. Es singen Ekaterina Doss-Hayetskaya, Miki Stojanov, Peter Doss, Thomas Weinhappel und Savva Tikhonov; Dirigent ist Pantelis Kogiamis. Folgetermine: 18., 21., 23., 25., 28. und 30. August jeweils ab 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02666/522 89 und
https://schloss-wartholz.at/literatursalon/sommersalon-wartholz.

„Wahn! Wahn! Überall Wahn!“ lautet das Motto, wenn Günther Groissböck und die Trachtenmusikkapelle Windhag am Donnerstag, 13. August, ab 20 Uhr im Alpenstadion von Waidhofen an der Ybbs mit einem Richard-Wagner-Abend den diesjährigen „Klangraum im Herbst“ eröffnen. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511, e-mail post@waidhofen.at und www.klangraumimherbst.at.

Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven veranstaltet das Seminar- und Eventhotel Krainerhütte im Helenental bei Baden diesen Sommer Open-Air-Konzerte mit Ensembles der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Beim vierten und letzten Abend sind dabei am Donnerstag, 13. August, ab 19.30 Uhr die Sonate für Klavier As-Dur op. 110 und ausgewählte Lieder zu hören. Nähere Informationen und Karten unter 02252/445 11, e-mail frontoffice@krainerhuette.at und www.krainerhuette.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 13. August, präsentiert die Formation Garish im Cinema-Paradiso-Open-Air-Kino am Rathausplatz von St. Pölten ab 20.30 Uhr ihr aktuelles Album „Rosen und Applaus“. Nähere Informationen und Karten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Im Rahmen des „Kultur.Sommers.Semmering“ im Südbahnhotel am Semmering lotet das Trio First Strings on Mars - Florian Willeitner, Igmar Jenner und Georg Breinschmid – am Donnerstag, 13. August ab 19.30 Uhr die Grenzen zwischen Jazz, Klassik, Balkanklängen und Wienerlied aus. Am Freitag, 14. August, folgt ab 15.30 Uhr ein „Best of“ von Federspiel mit Volksmusik aus aller Welt. Am Sonntag, 16. August, begibt sich dann die Mezzosopranistin Janina Baechle gemeinsam mit Johannes Krisch und Markus Hadulla ab 19.30 Uhr unter dem Motto „Johannes Brahms - Der ewig Liebende“ mit Auszügen aus seinen Liedern und seinem Briefwechsel sowie Zeugnissen von Zeitgenossen und literarischen Texten auf die Spuren des Komponisten. Nähere Informationen und Karten unter 02664/200 25, e-mail tourismus@semmering.gv.at und www.kultursommer-semmering.at.

Mit einem „Heiligen Dankgesang an die Gottheit“ biegt das Festival „Offene Grenzen“ in Retz am Donnerstag, 13. August, in die Zielgerade. Das Alliance Quartett Wien spielt dabei ab 19.30 Uhr in der K&K Weinprüfstelle Musik von Ludwig van Beethoven und Anton Webern. Am Samstag, 15. August, gibt dann die Bläserformation Voixbrass ab 11 Uhr in der Kellergasse Nusswald in Platt ein Konzert unter dem Titel „Feel It Still“, ehe Marie Spaemann ab 22 Uhr in der K&K Weinprüfstelle bei einem Late-Night-Konzert mit ihrem Programm „GAP“ Genreübergreifendes zwischen Klassik, Pop und Jazz zu Gehör bringt; der Eintritt ist jeweils frei. Am Sonntag, 16. August, bringen zunächst die Geschwister Mondschein ab 15 Uhr im Retzbacherhof bei freiem Eintritt die musikalisch-literarische Humoreske „Noch ana Sindflud“ auf die Bühne. Letzter Programmpunkt ist dann ab 19.30 Uhr der Konzertpfad „Lux in tenebris“ mit vier Stationen in der K&K Weinprüfstelle und im Schloss Gatterburg, wo Musik von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Claudio Monteverdi erklingt. Nähere Informationen und Karten beim Festival Retz unter 02942/2223-52, e-mail office@festivalretz.at und www.festivalretz.at.

Im Rahmen der „Klang Burg Gars“ in Gars am Kamp sind am Freitag, 14. August, Otto Lechner (Akkordeon), Tristan Schulze (Violoncello) und Johannes Wildner (Violine) mit „Wort und Weise“ zu hören; Anne Bennent liest dazu Texte von Robert Walser. Beginn ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02985/330 00, e-mail office@operburggars.at und www.operburggars.at.

Am Freitag, 14. August, setzt auch die musikalische Sommerfrische „Wiedererwachen“ in Payerbach ihr Programm mit „Beethoven und die Franzosen“ in der Ghegahalle fort, wo ab 19 Uhr Swantje Ascher Tauscher (Violine) und Isabel Gabbe (Klavier) konzertieren. Nähere Informationen und Karten unter 02666/524 23, e-mail hotel@payerbacherhof.at und www.payerbach.at.

Mit einem „Tribute to Elvis“ inklusive Querschnitt seiner Hits von 1956 bis in die 1970er-Jahre lassen Reinhard Reiskopf und Band am Freitag, 14. August, ab 20 Uhr im Rahmen von „Kultur im Park“ in Kronberg den King of Rock’n’Roll hochleben. Nähere Informationen und Karten unter 0664/325 92 81 und www.kulturimpark.at.

Von ACDC über die Beatles und Prince bis zu Eric Clapton und Mark Knopfler reicht das Rock- und Popprogramm „Antiaging“, mit dem die St. Pöltner Band The Cube am Freitag, 14. August, beim „Neulengbacher Kultursommer“ auftritt. Beginn im Innenhof des Gerichtsgebäudes ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Infobüro Neulengbach unter 02772/552 97, e-mail info@neulengbach.gv.at und www.neulengbach.gv.at.

Ebenfalls am Freitag, 14. August, wird das neu konzipierte Grafenegg-Festival eröffnet: Das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Konstantía Gourzí interpretiert dabei gemeinsam mit Simon Höfele (Trompete), Emmanuel Tjeknavorian (Violine), Harriet Krijgh (Violoncello) und Rudolf Buchbinder (Klavier) Ludwig van Beethovens Ouvertüre zum Ballett „Die Geschöpfe des Prometheus“ op. 43 und sein Tripelkonzert für Klavier, Violine, Violoncello und Orchester C-Dur op. 56 sowie die Uraufführung des Auftragswerkes „Ypsilon, A Poem for Trumpet and Orchestra in Five Scenes“ von Konstantía Gourzí. Am Samstag, 15. August, bringen dann die Tonkünstler unter Krzysztof Urbański Wolfgang Amadeus Mozarts Konzert für Klavier und Orchester C-Dur KV 415 und Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 5 c-moll op. 67 zur Aufführung; Solistin ist die Pianistin Alice Sara Ott. Beschlossen wird das erste Wochenende am Sonntag, 16. August, mit einem Liederabend von Jonas Kaufmann, der, begleitet von Helmut Deutsch am Klavier, den Liederzyklus „Die schöne Müllerin“ D 795 von Franz Schubert singt. Beginn im Wolkenturm ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 01/586 83 83, e-mail tickets@grafenegg.com und www.grafenegg.com.

Bei den diesjährigen Sommerkonzerten im Stift Melk bringen die Pianistin Elisabeth Waglechner und die Harfenistin Anja Pichler als „Junge Talente“ am Freitag, 14. August, ab 18.30 Uhr im Kolomanisaal Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Frédéric Chopin, Maurice Ravel u. a. zur Aufführung. Am Samstag, 15. August, präsentieren dann die Sängerin Erika Foramitti und der Gitarrist Markus Holzer-Rappoldt an einem „Early August Morning“ ab 11 Uhr im Kolomanisaal Eigenkompositionen, ehe Sarah-Maria Pilwax, Stefan Haidinger und Daniel Freistetter, allesamt Preisträger bei „Prima la Musica“, ab 18.30 Uhr auf der Orgel in der Stiftskirche Werke von Dieterich Buxtehude, Johann Sebastian Bach, Max Reger, Flor Peeters, Olivier Messiaen u. a. spielen. Am Sonntag, 16. August, intonieren zunächst Sabine Walter, Michael Linus Bock und Ines Schüttengruber ab 11 Uhr im Kolomanisaal unter dem Titel „Earth Song“ mit Querflöte, Posaune und Klavier Musik von Gioachino Rossini, Benjamin Godard und Saverio Mercadante, ehe Peter Planyavsky bei einem Festkonzert aus Anlass von 50 Jahren Stiftsorgel ab 20 Uhr in der Stiftskirche u. a. Kompositionen von Georg Muffat, Franz Liszt, Robert Fuchs und Hans Haselböck spielt. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Auf der STP-Stage des Auto Kunst Kinos am Freigelände des VAZ St. Pölten spielt die Formation Mairegen am Freitag, 14. August, Filmmelodien, Evergreens, Schlager und Swing. Am Samstag, 15. August, folgt „MAALO‘s Mundart Schmankerln“ mit Funk, Soul und Reggae. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen unter 02742/714 00 und www.vaz.at.

Am Samstag, 15. August, intonieren der Organist Bruno Oberhammer und der Trompeter Gabriel Morre ab 20 Uhr in der Stiftskirche von Seitenstetten Werke von Henry Purcell, Johann Pachelbel, Johann Sebastian Bach, Peter Maxwell Davis und Max Reger. Eintritt:
freiwillige Spende; nähere Informationen beim Klosterladen unter 07477/423 00-277 und www.stift-seitenstetten.at.

Am Samstag, 15. August, gibt es auch auf dem Vorplatz der Römertherme Baden ein weiteres Badener „Jazzfrühstück“, bei dem diesmal die Formation Simply The Roots melodiebetonten Jazz mit Bezug zu afrikanischen Rhythmen spielt. Beginn ist um 10.30 Uhr (nur bei Schönwetter); Eintritt: freie Spende. Reservierungen unter 0664/562 91 08; nähere Informationen unter www.projazz.at.

Im Haus der Kunst in Baden wiederum geht am Samstag, 15. August, ab 19.30 Uhr das Abschlusskonzert der Meisterklasse Gabriele Lechner mit Klimentina Gecova, Ege Lara Kaya, Jeff Mack, Marie Isabel Maidowski, Milica Milic, Lea Kohnen, Brigitta Palinkas, Paul Skalicki, Christa Maria Smola, Brynia Wium, Joelle Wiseler und Yi Zhang über die Bühne. Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/868 00-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Zur selben Zeit, am Samstag, 15. August, ab 19.30 Uhr, lädt die Bühne Baden zum Operettenkonzert „Ein Sommer wie damals“ in die Sommerarena: Monika Rebholz, Juliette Khalil, Reinhard Alessandri und Jens Janke bestreiten dabei unter der musikalischen Leitung von Michael Zehetner eine Reise durch die Welt der Operette von Emmerich Kálmán über Johann Strauss bis Franz von Suppé. Am Samstag, 29. August, wird das Konzert ab 19.30 Uhr wiederholt; nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Auf der Donaubühne in Tulln treten am Samstag, 15. August, ab 20 Uhr das aus Mitgliedern des Trios Klok und des Großmütterchen Hatz Salon Orkestars bestehende Ensemble Großmütterchen Hatz & Klok sowie ab ca. 21.15 Uhr die Wiener Tschuschenkapelle auf. Der Eintritt ist frei; Zählkarten u. a. im Ticketshop Gute Unterhaltung unter 02272/689 09; nähere Informationen unter www.donaubuehne.at.

Am Sonntag, 16. August, wird das diesjährige Programm der Haydnregion Niederösterreich in der Pfarrkirche Göttlesbrunn fortgesetzt: Unter dem Titel „Piano & Sax – Junge Virtuosen“ präsentieren das Aureum Saxophonquartett und der Pianist Martin Ivanov Ludwig dabei ab 19 Uhr Ludwig van Beethovens Klavierquartett in Es-Dur und Joseph Haydns Symphonie Nr. 92 sowie Werke von Modest Mussorgsky, George Gershwin und Georges Bizet. Nähere Informationen und Karten bei der Haydnregion Niederösterreich unter 02164/2268, e-mail tickets@haydnregion-noe.at und www.haydnregion-noe.at.

Schließlich laden die Gainfarner Rebläus, Kathrin Schuh, Markus Riedmayer und Erich Zib am Dienstag, 18. August, ab 18 Uhr zu einem Wienerlied-Abend in den Heurigen Reischer in Bad Vöslau / Gainfarn. Nähere Informationen unter 0650/261 51 24 und e-mail reischer.heuriger@gmx.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002