Jugend Eine Welt hilft „Sea Watch 4“

Ein Schiff für Flüchtende in Seenot.

Wien (OTS) - Ja! Um Menschenleben zu retten! Das Schicksal von Flüchtenden im Mittelmeer lässt Jugend Eine Welt nicht kalt. Seenotrettung ist aber nicht die Lösung eines Problems, sondern nur die konkrete Antwort auf eine aktuelle humanitäre Notlage.

Was es wirklich dringend braucht, sind politische, wirtschaftliche und soziale Maßnahmen, um die Menschen erst gar nicht zur Flucht zu zwingen: Es braucht für alle Menschen Zukunftsperspektiven, tragfähige Lebensgrundlagen, Frieden und eine reelle Aussicht auf eine lebenswerte Zukunft im eigenen Land. Bis es soweit ist, wollen wir nicht zuschauen, wie tausende Menschen ertrinken! Wir fordern von Österreich und der Staatengemeinschaft ein beherztes und koordiniertes Handeln, die Erarbeitung konkreter Schritte zur Verminderung von Fluchtursachen und das Ermöglichen sicherer Fluchtwege. Und wir unterstützen jene, die jetzt und heute humanitäre Lösungen ermöglichen.

Im August läuft das Seenotrettungsschiff „Sea Watch 4“ zu seiner ersten Mission aus. Das Schiff wird unter anderem von dem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis „United 4 Rescue“ (www.united4rescue.com) finanziert, dessen Bündnispartner auch die österreichische NGO Jugend Eine Welt (www.jugendeinewelt.at) ist. Mit an Bord des Schiffes ist der österreichische Pädagoge und Aktivist Jakob Frühmann. Der ehemalige Mitarbeiter von Jugend Eine Welt wird uns über seinen Einsatz auf dem Laufenden halten.

Reinhard Heiserer, Gründungsgeschäftsführer von Jugend Eine Welt Österreich, betont die Notwendigkeit der Doppelstrategie JETZT helfen und gleichzeitig die Verbesserung der politischen Rahmenbedingungen zu fordern: „Wir müssen den Menschen helfen, die heute in Not sind. Darum unterstützen wir die Arbeit der Seenotretter und United4Rescue. Gleichzeitig müssen wir alles daran setzen, Politik und Wirtschaft dazu zu bewegen, zukunftsfähige Konzepte hinsichtlich eines Lebens in Würde für die BewohnerInnen aller Länder in Afrika zu schaffen. Es gibt nur EINE Welt, in der wir ALLE leben. Kein Mensch müsste heute an Hunger sterben oder wegen Perspektivenlosigkeit sein Land verlassen müssen“.

Unterstützen Sie mit Jugend Eine Welt das Bündnis „United 4 Rescue“, um Flüchtende vor dem Ertrinken zu bewahren!

Spendenkonto:

Jugend Eine Welt Österreich

Kennwort: Seenotrettung United4rescue
IBAN: AT66 3600 0000 0002 4000

Projektupdates und Onlinespenden: www.jugendeinewelt.at

Rückfragen & Kontakt:

Jakob Frühmann
Crewmitglied Sea Watch 4
jakob@sea-watch.org
Telefonnummer: +43 664 9264830

Reinhard Heiserer
Gründungsgeschäftsführer Jugend Eine Welt
Reinhard.heiserer@jugendeinewelt.at
Telefonnummer: +43 664 8270791

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JEW0001