Diakonie Katastrophenhilfe startet Nothilfe für Beirut/Libanon

Wiederaufbau medizinischer NothilfeZentren bereits im Gang

Wien/Beirut (OTS) - Nach den verheerenden Explosionen in Beirut, Hauptstadt des Libanon, zeigt sich das volle Ausmaß der Verwüstung: Mehr als 130 Menschen haben ihr Leben verloren, rund 5.000 wurden verletzt, viele werden noch vermisst. Hundertausende Menschen sind obdachlos.

Große Teile des Hafens und umliegender Wohngebiete wurden zerstört. Beinahe die halbe Stadt sei davon betroffen, hieß es kürzlich.

Diakonie sofort vor Ort aktiv

Die lokale Partnerorganisation IOCC, mit der die Diakonie seit mehr als 20 Jahren zusammenarbeitet, hat die Nothilfe bereits gestartet. „KrankenpflegerInnen, ÄrztInnen und SozialarbeiterInnen stellen die wichtigsten medizinischen Nothilfe-Zentren wieder her. Aktuell wird auch eine Suppenküche eröffnet, um Menschen mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen“, so Nina Hechenberger, Leiterin der Diakonie Katastrophenhilfe Österreich. In den nächsten Tagen werden sie mit dem Wiederaufbau von Unterkünften beginnen.

Rasch helfen und online spenden

Diakonie Katastrophenhilfe

Kennwort: Nothilfe Libanon

Erste Bank - IBAN: AT85 2011 1287 1196 6333 - BIC: GIBAATWWXXX

Online spenden: https://diakonie.at/ich-moechte-helfen/spenden/jede-spende-hilft

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

Rasch helfen und online spenden !
Diakonie Katastrophenhilfe
Online spenden

Rückfragen & Kontakt:

Diakonie Österreich
Roberta Rastl
Pressesprecherin
0664 3149395
presse@diakonie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DIK0001