NEOS zu Arbeitsmarktdaten: Menschen brauchen neue Zuversicht und Perspektive für Herbst

Gerald Loacker: „Die Menschen nun so rasch wie möglich wieder in Beschäftigung zu bringen, muss höchste Priorität haben.“

Wien (OTS) - Eindringliche Worte richtet NEOS-Sozialsprecher Gerald Loacker an Arbeitsministerin Christine Aschbacher angesichts der aktuellen Arbeitslosenzahlen: „Trotz der sinkenden Arbeitslosigkeit sehen wir: die Infektionszahlen steigen und steigen. Genau jetzt müssen sich die Menschen sicher sein, dass sich der Arbeitsmarkt weiterhin erholt und sie so rasch wie möglich wieder in Beschäftigung kommen.“ Das Unbehagen angesichts der steigenden Erkrankungen dürfe sich nicht erneut auf die Jobsituation ausweiten. Loacker: „Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer brauchen nach den vergangenen Monaten wieder neue Zuversicht. Sie brauchen Gewissheit, dass steigende Infektionszahlen nicht automatisch eine Gefahr für den Arbeitsplatz bedeuten.“

Die Wiedereingliederung der Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt, so der NEOS-Sozialsprecher, müsse weiterhin mit voller Kraft betrieben werden: „Auch wenn viele Stellen verloren gegangen sind werden in manchen Branchen nach wie vor Arbeitskräfte gesucht. Die Menschen nun so rasch wie möglich wieder in Beschäftigung zu bringen, muss höchste Priorität haben. Die Regierung muss deshalb an vernünftigen Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen für Personen arbeiten, deren Branche nachhaltig eingebrochen ist.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001