Positive Zwischenbilanz für Online-Deutschkurse: Rund 20.000 Teilnehmer/innen seit April

Stetiger Ausbau des ÖIF-Onlineangebots; digitales Deutschlernangebot verzeichnet hohe Nachfrage

Wien (OTS) - Durch die Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus, musste der reguläre Kursbetrieb des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) in allen neun Integrationszentren eingestellt werden. Um Migrant/innen die Sprachlernangebote des ÖIF trotz der damals geltenden Ausgangsbeschränkungen zur Verfügung zu stellen, wurde ein umfassendes Onlineangebot geschaffen. Wie essenziell die digitalen Deutschkurse waren, zeigt sich besonders in den Nutzungszahlen: Seit Anfang April haben rund 20.000 Teilnehmer/innen an Kursen auf den Sprachniveaus A1, A2 und B1 teilgenommen.

Während Corona-Pandemie: Erfolgreiche Umstellung auf Onlinebetrieb

Die Corona-Epidemie hatte in Österreich auch starke Auswirkungen auf den Integrationsbereich. Kursangebote und Beratungen mussten unter Einhaltung geltender Schutzmaßnahmen und Ausgangsbeschränkungen vorübergehend ausgesetzt werden. Dementsprechend bestand ein Fokus des ÖIF darin, Flüchtlingen und Migrant/innen trotz der geltenden Ausgangsbeschränkungen und Sicherheitsmaßnahmen die Möglichkeit zu bieten, sich Sprachkenntnisse anzueignen oder zu vertiefen. Innerhalb kurzer Zeit wurde ein umfassendes Angebot an Online-Deutschkursen für die Sprachniveaus A1, A2 und B1 geschaffen und kostenlos zur Verfügung gestellt.

Migrant/innen profitieren von zusätzlichem Lernangebot

Dadurch sollte Flüchtlingen, Zuwander/innen sowie Personen, die ihre Deutschkenntnisse vertiefen wollen, die Möglichkeit geboten werden, von zuhause aus auf die interaktiven Sprachlernangebote des ÖIF in Anspruch nehmen zu können. Dabei wurde besonders darauf geachtet, die Angebote für jede/n so einfach und schnell wie möglich zugänglich zu machen; über eine Onlineplattform können sich Teilnehmer/innen per Laptop oder Smartphone unkompliziert zuschalten und am Kurs teilhaben. Aufgrund der hohen Nachfrage nach den Onlineangeboten, bietet der ÖIF die Online-Deutschkurse nun auch als ergänzende Maßnahme zum regulären Kursbetrieb an.

Umfassendes digitales ÖIF-Lernangebot

Der reguläre Kurs- und Prüfungsbetrieb des ÖIF konnte – unter Einhaltung geltender Hygieneempfehlungen – mit Mitte Mai wiederaufgenommen werden. Die Onlinekurse werden weiterhin als Ergänzung angeboten und stetig ausgebaut. Auch die Elternkurse, die als Ergänzung zur Sommerschule dienen, werden online angeboten. Außerdem wurde ein umfassendes Unterstützungsangebot für Kinder von der 3. bis zur 8. Schulstufe geschaffen: Kinder mit Sprachförderbedarf können während der Ferienzeit im Rahmen von Onlinekursen und Sprachlernvideos ihre Deutschsprachkenntnisse festigen; bereits 370 Kinder und Jugendliche konnten erreicht werden. Das Onlineangebot des ÖIF ist auf der Deutschlernplattform www.sprachportal.at kostenfrei verfügbar.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Integrationsfonds
Aleksandra Klepic
+43 1 710 12 03 - 331
aleksandra.klepic@integrationsfonds.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OIF0001