ORF Radio Vorarlberg bleibt beliebtestes und meistgehörtes Radio in Vorarlberg

Kein anderes Radio wird so viel und so lange gehört

Wien (OTS) - ORF Radio Vorarlberg ist und bleibt die eindeutige Nummer 1 im gesamten Vorarlberger Radiomarkt. Der Radiotest für den Zeitraum Juli 2019 bis Juni 2020 bestätigt erneut das Regionalradio des ORF als reichweiten- und marktanteilsstärksten Sender in Vorarlberg.

Ein Drittel der gesamten Landesbevölkerung

Von Montag bis Freitag hören täglich im Verbreitungsgebiet 121.000 Personen ORF Radio Vorarlberg, im Wochendurchschnitt von Montag bis Sonntag sind es 114.000 Menschen, die pro Tag allein in Vorarlberg den Sender einschalten.

Mit einer Tagesreichweite von 32,1 Prozent erreicht das beliebteste und meistgehörte Radioprogramm in Vorarlberg somit knapp jede dritte Einwohnerin, jeden dritten Einwohner der Landesbevölkerung über zehn Jahre. Bei den über 35-Jährigen sind es sogar deutlich über 40 Prozent der in Vorarlberg lebenden Personen.

Mehr als jede dritte gehörte Radiominute

Im gesamten Radiomarkt bei Personen ab zehn Jahren entfällt mit 34 Prozent Marktanteil mehr als jede dritte gehörte Radiominute in Vorarlberg auf ORF Radio Vorarlberg. Bei den über 35-Jährigen sind es sogar 41 von 100 gehörten Radiominuten.

ORF Radio Vorarlberg hat in seiner Zielgruppe allein ein Viertel mehr Marktanteil und rund ein Viertel mehr Reichweite als alle anderen in Vorarlberg inländischen und ausländischen empfangbaren privaten und öffentlich-rechtlichen Nicht-ORF-Sender zusammen.

Steigerung um über 30 Prozent in neu geschaffenen Sendezonen

Mit einer Adaptierung des Programms im Herbst 2017 wurde die tagesbegleitende Moderation inklusive Service mit Nachrichten, Wetter und Verkehr von 18.00 bis 20.00 Uhr ausgeweitet. Die Sendung „Kultur“ erhielt ab 20.00 Uhr einen neuen Sendeplatz. In den Jahren 2016 bis 2019 konnte in der Zeitzone 18.00 bis 21.00 Uhr bei den über 35-Jährigen eine Steigerung der Hörerzahlen von fast 32 Prozent erzielt werden.

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg: „Mit ORF Radio Vorarlberg möchten wir Tag für Tag Begleiter in allen Lebensbereichen von Information, über Unterhaltung bis hin zu Sport und Kultur sein. Ziel ist es, unser Land in seiner Vielfalt, seine Menschen sowie die regionalen Eigenheiten und Besonderheiten hörbar zu machen. Der enorme Zuspruch unseres Publikums, das uns erneut zur klaren Nummer 1 in Vorarlberg macht, ist Auftrag und Ansporn zugleich, auch künftig als starkes Regionalmedium am Puls der Zeit unser Bestes zu geben!“

Reichweitensteigerungen bei Jungen und in Zielgruppe

Die 14- bis 49-Jährigen hören werktags wieder verstärkt ORF Radio Vorarlberg, die Reichweite konnte dort um 1,4 Prozentpunkte auf 21,7 Prozent gesteigert werden. Auch in der Zielgruppe bei den über 35-Jährigen steigt die Tagesreichweite des Senders im Wochenschnitt um 1,2 Prozentpunkte, somit hören täglich 42,7 Prozent der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ihr Lieblingsradio.

Gerd Endrich, Zentraler Chefredakteur ORF Vorarlberg: „Gerade in den vergangenen Monaten, als das Coronavirus unser Leben massiv gesteuert und verändert hat, war ORF Radio Vorarlberg ein verlässlicher Partner für eine schnelle, seriöse sowie serviceorientierte Information und Tagesbegleitung unserer Landesbevölkerung. Die Lehren und Folgen aus der Covid-19-Pandemie werden uns noch lange beschäftigen, für unserer Hörerinnen und Hörer wollen wir auch künftig der kompetente Informationssender im Land sein.“

Radionutzung steigt wieder

Die Vorarlbergerinnen und Vorarlberger hören viel Radio: Rund vier von fünf Personen schalten werktäglich ihr Radio ein – und sie hören auch wieder länger: Die durchschnittliche Nutzungszeit der gesamten Bevölkerung ab zehn Jahren liegt bei rund dreieinhalb Stunden pro Tag. Die über 35-Jährigen hören sogar mehr als vier Stunden täglich Radio.

ORF-Programme stark gehört

Mit ORF Radio Vorarlberg, Hitradio Ö3, Ö1 und FM4 können die ORF-Radioprogramme in Vorarlberg fast zwei Drittel aller von der Gesamtbevölkerung ab zehn Jahren gehörten Radiominuten für sich verbuchen.

Ein Radiotest für alle

Für alle österreichischen Radiostationen, also ORF-Radios und Privatsender, gibt es einen gemeinsamen Radiotest. Die vorliegenden Daten stammen aus der Erhebung von Juli 2019 bis Juni 2020 und werden mit jenen des Vorjahreszeitraums verglichen. Der Radiotest ist Ergebnis einer Zusammenarbeit der Institute „GfK Austria“ (Befragung) und „Ankordata“ (Auswertung).

Die Radionutzung wird nach Tagesreichweite und Marktanteil ausgewiesen. Der Marktanteil gibt den Anteil eines bestimmten Programms an der Radionutzungszeit insgesamt an. Die Tagesreichweite definiert, wie viele Leute das jeweilige Programm während eines Tages mindestens eine Viertelstunde gehört haben.

Die Radiotest-Zahlen beziehen sich – wenn nicht anders angegeben – auf den Wochendurchschnitt Montag bis Sonntag.

Rückfragen & Kontakt:

Simon Bitriol, MA LL.B.(WU)
Landesdirektion ORF Vorarlberg
+43 5572 301-22559
simon.bitriol@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002