ÖAMTC: Staus auf der Unteren Donaustraße und Schüttelstraße

Wasserrohrgebrechen führt zu Zeitverlusten

Wien (OTS) - Seit Donnerstagfrüh, 30. Juli 2020, 7 Uhr, ist laut ÖAMTC auf der Unteren Donaustraße Höhe Fruchtgasse ein Fahrstreifen gesperrt. Grund dafür ist ein Wasserrohrgebrechen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis in die Nachmittagsstunden dauern. Stau gibt es laut ÖAMTC auf der Unteren Donaustraße und Schüttelstraße rückreichend bis Rotundenbrücke. Verkehrsteilnehmer müssen im heutigen Frühverkehr deutliche Zeitverluste in Kauf nehmen. Die Experten empfehlen großräumig auszuweichen.

Alle Wien-Themen: www.oeamtc.at/wien
Aktuelle Verkehrsinformation in der ÖAMTC-APP mit Traffic Alert zur Überwachung täglicher Routen: www.oeamtc.at/apps bzw. www.oeamtc.at/trafficalert
und auf der ÖAMTC-Homepage: www.oeamtc.at/verkehrservice

(Schluss)
Gilles Dittrich

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001