Hammerschmid sieht sich durch Lehrer-Gewerkschaft in ihrer Forderung bestärkt

Bildungseinrichtungen benötigen dringend einen Masterplan für den Herbst

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bildungssprecherin Sonja Hammerschmid unterstützt die Forderung der Lehrer-Gewerkschaft, dass für das nächste Schuljahr ein Masterplan mit verschiedenen Szenarien und genauen Abläufen erarbeitet werden muss. „Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer brauchen Planungssicherheit für das nächste Schuljahr. Das Bildungsministerium darf die Fehler der letzten Monate nicht wiederholen und die Familien und LehrerInnen ohne klare Vorgaben und Prozesse alleine lassen.“ Dafür brauche es einen mit den Schulpartnern abgestimmten, in ganz Österreich geltenden Plan – auch zu der Frage des Tragens eines Mund-Nasen-Schutzes. ****

„Was nicht mehr passieren darf“, so die SPÖ-Bildungssprecherin, „ist, dass Kinder mit einem Schnupfen nach Hause geschickt werden oder Schulen und Kindergärten mehrere Tage auf Testergebnisse warten müssen und geschlossen bleiben.“ Klassen- oder Schulschließungen dürften nicht wahllos und flächendeckend erfolgen, sondern nur evidenzbasiert und verbunden mit einer umfassenden Teststrategie. Der Ablauf in Oberösterreich – wo tausende SchülerInnen aufgrund von wenigen Infektionen an Schulen frühzeitig nach Hause geschickt wurden - dürfe nicht zur Normalität werden. Daher brauche es ausreichend Testkapazitäten sowie die Infrastruktur, damit die Ergebnisse binnen eines Tages vorliegen, forderte Hammerschmid. Schulen und Kindergärten müssen eine Testpriorität werden.

Die Entwicklungen weisen darauf hin, dass es immer wieder zu Schließungen von einzelnen Klassen oder Schulen kommen kann. Daher müsste man die Schulen unbedingt jetzt auf ein phasenweises Homeschooling vorbereiten - dazu gehöre die Ausstattung der Schulen bzw. der SchülerInnen mit digitalen Endgeräten sowie die entsprechende Fortbildung der LehrerInnen jetzt im Sommer, sagte die SPÖ-Bildungssprecherin. (Schluss) bj/wf

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003